FRIESLAND Die Tischtennis-Spielerinnen des Vareler TB und des TuS Glarum erreichten in ihren Heimspielen jeweils ein 7:7-Remis. Mit einem Punkt wären auch die Verbandsligaspielerinnen des TuS Sande beim SV Bawinkel zufrieden gewesen. Doch das letzte Einzel ging im fünften Satz verloren zum 6:8-Endstand.

Verbandsliga, Frauen: Beim Tabellendritten SV Bawinkel fieberten die Spielerinnen des TuS Sande I beim letzten Einzel mit ihrer Spielerin Stefanie Gichtbrock. Beim Stand von 7:6 für die Gastgeberinnen hatte sie die Möglichkeit, durch einen Erfolg den Sandern einen Punkt zu sichern. Die ersten beiden Sätze gingen verloren, die Niederlage schien besiegelt. Doch da fand die Sander Nummer zwei ihren Rhythmus gegen die Nummer vier der Gastgeberinnen, Hannah Bode. Es folgten zwei gewonnene Sätze, so dass der letzten Satz die Entscheidung bringen musste. Hier waren die Gastgeberinnen mit 11:7 siegreich, so dass der TuS mit einer bitteren 6:8-Niederlage abreisen musste. Eingangs setzten sich im Doppel Black/Memmen in vier Sätzen durch. Im ersten Einzeldurchgang der Begegnung siegten Anke Black und Meike Memmen jeweils nach vier Sätzen zum 3:3-Zwischenstand. Im zweiten Durchgang „entzauberte“ Anke Black auch die Nummer eins der

Gastgeberinnen, Claudia Meer, in drei Sätzen. Auch Stefanie Gichtbrock gewann, während die anderen beiden Einzel verloren gingen (5:5-Zwischenstand). Im dritten Abschnitt konnte dann leider nur Anke Black einen Sieg zum Gesamtergebnis beisteuern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bezirksoberliga, Frauen: Erster Punktgewinn des Vareler TB I in der neuen Saison: Gegen den TSV Holtrop gelang ein 7:7. Alle VTB-Punkte wurden in den Einzeln erkämpft. Im ersten Durchgang siegten Christina Groß (3:1), Arnica Maaß (3:0) und Doris Laxgang (3:0). Christina Groß (3:2) und Ulrike Mehl (3:2) hielten im zweiten Abschnitt das Unentschieden. Da im dritten Durchgang nur Christina Groß (3:0) und Arnica Maaß (3:1) siegten, blieb es beim Remis.

Bezirksliga, Frauen: Auch der TuS Glarum musste im Heimspiel gegen den Nachbarn WSSV Wilhelmshaven durch das 7:7-Unentschieden einen Punkt abgeben. Hotopp/Hoffmann schafften einen Sieg im Doppel. In den Einzeln punkteten dann Petra Hotopp (1), Sabine Eggerichs (1), Sabine Hoffmann (2) und Luise Weinstock (2).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.