VAREL An diesem Sonnabend wollen die Zweitliga-Handballer der HSG Varel eine Antwort auf die 27:43-Niederlage in Burgdorf geben. Die Mannschaft von Trainer Peter Kalafut erwartet um 19.30 Uhr in der Manfred-Schmidt-Sporthalle Altjührden Eintracht Hildesheim.

Wie hat die Vareler Mannschaft die Schlappe gegen Burgdorf verdaut. Das wird sich im Verlauf der Heimbegegnung gegen Burgdorf zeigen. Die HSG-Spieler wissen, dass die kommende Aufgabe eine sehr schwere sein wird. Hildesheim ist im Mittelfeld der Liga platziert und befindet sich im Umbruch. Trainer-Urgestein Gerald Oberbeck hat seinen Kader im Sommer stark verändert. Junge Spieler mit Perspektive sollen in den kommenden Jahren zu einer Mannschaft reifen, die wieder um den Erstligaaufstieg spielen kann. Dass die Hildesheimer einen guten Handball spielen können, zeigte die Mannschaft in den Spielen in Lübbecke oder Hamm, denn beide Partien wurden nur knapp verloren.

Im Hinspiel konnte die HSG nach langer Zeit wieder gegen Hildesheim bestehen, Torhüter Christoph Dannigkeit und Rasmus Söby waren die Hauptstützen beim souveränen 31:26-Sieg. Am Sonnabend soll die Defensive wieder den Grundstein zum Erfolg legen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Große Hoffnung legen die Vareler Verantwortlichen zudem auf die Unterstützung von den Zuschauerrängen. Das Fanprojekt macht weiter mobil und hofft auf rege Beteiligung in der Manfred-Schmidt-Sporthalle. Dabei passt es wieder gut ins Bild, dass Falko Fricke, Leiter der Vareler Agentur der Öffentlichen Versicherungen, als Jugendkartensponsor das Spiel entsprechend unterstützt und begleitet. Auch in dieser Saison hat sich Falko Fricke dazu entschieden, die Patenschaft für alle jugendlichen HSG-Fans bis zum Alter von 15 Jahren zu übernehmen. Ausgesucht hat er sich die Spiele in Altjührden gegen Eintracht Hildesheim und gegen den HC Empor Rostock (18. April).

Zum Spiel der HSG Varel bei der Ahlener SG (Donnerstag, 9. April 2009) soll wieder ein Fanbus starten. Der Bus startet um 16 Uhr vom Parkplatz des Autohauses Müller. Um einen guten Preis anbieten zu können, beteiligt sich auch die HSG-Mannschaft und bezuschusst die Fahrt. Noch sind viele Restplätze zu vergeben. Anmeldungen nimmt Christoph Deters (Tel. 0173 4517985) entgegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.