VAREL Noch drei Begegnungen stehen für die Zweitliga-Handballer der HSG Varel in dieser Saison auf dem Programm. Zuletzt lief es nicht nach Wunsch für die Mannschaft von Trainer Peter Kalafut. So mussten sich die Friesländer auswärts beim HC Empor Rostock mit 32:37 geschlagen geben. Am kommenden Sonnabend (19.30 Uhr) stellt sich in der Manfred-Schmidt-Sporthalle in Altjührden der TSV Altenholz vor. Das Hinspiel konnten die Gastgeber deutlich mit 29:21 gewinnen. Dieser Erfolg soll natürlich wiederholt werden. Doch der Gegner sollte nicht unterschätzt werden.

Im Spiel gegen Empor Rostock konnten die Vareler nicht überzeugen. Kalafut: „Wir hätten schlauer agieren müssen.“ Die Niederlage sei durchaus vermeidbar gewesen: „Uns fehlte in der entscheidenden Phase die Konzentration.“ In der 40. Minute lag die HSG mit 21:18 in Führung. Doch danach unterliefen den Friesländern einige Fehler. Diese nutzten die Rostocker gekonnt aus.

Das nächste Heimspiel wollen die Gastgeber erfolgreich gestalten. Nach einer nur mäßigen Rückrunde sind die Friesländer auf Rang zwölf der Tabelle abgerutscht. Nach wie vor strebt die Mannschaft von Peter Kalafut einen einstelligen Tabellenplatz in der Endabrechnung dieser Saison an. Mit einem Heimerfolg soll dieses Vorhaben untermauert werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Mannschaft aus Altenholz nimmt Rang 14 in der Tabelle ein. Die Gastgeber laufen in dieser Partie als Favoriten auf. Ob das Spiel allerdings auch, wie geplant, am Sonnabend ausgetragen wird, ist fraglich. Die Verantwortlichen der Friesländer bemühen sich um eine Spielverlegung auf Freitag. Die Gäste aus Altenholz haben sich allerdings noch nicht dazu geäußert. Nach der Auseinandersetzung gegen Altenholz muss die HSG noch beim HSV Hannover und gegen den Dessau-Roßlauer HV antreten.

August Hobbie Varel / Mitarbeiter
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.