Altjührden Die SG/VTB Altjührden hat sich am Sonnabend im Heim-Testspiel gegen den HSV Hannover einer echten Bewährungsprobe unterzogen. Das Duell gegen die Mannschaft aus der 3. Liga Ost endete nach 60 spannenden Minuten mit 27:27 (15:16).

Im ersten Abschnitt war es lange eine Partie auf Augenhöhe – beide Mannschaften zeigten gutes Kombinationsspiel, schöne Spielzüge und einen guten Abschluss. Erst als sich ein Spieler aus Hannover eine 2 x 2-Minuten-Zeitstrafe einhandelte, nutzten die Vareler diesen Vorteil und setzten sich auf 13:10 ab. Doch die Landeshauptstädter ließen nicht locker, glichen wieder aus und lagen dann beim Seitenwechsel mit 16:15 in Front.

In Abschnitt zwei bot sich ein anderes Bild: Die Abwehrreihen dominierten nun und so fielen bis zur 43. Minute nur noch zwei Tore auf jeder Seite. Während die Gastgeber nun im Abschluss etwas glücklos agierten, setzte sich Hannover langsam aber sicher ab und führte neun Minuten vor dem Ende mit vier Toren. Doch die SG VTB/Altjührden konnte noch einmal zulegen und glich kurz vor Schluss zum 26:26 aus. Und auch die erneute Führung der Hannoveraner konnte Tom Wiedenmann noch einmal ausgleichen, so dass am Ende ein 27:27-Unentschieden auf der Anzeigetafel stand.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Es war ein gutes Spiel – natürlich gegen ein anderes Kaliber“, befand SG-Trainer Andrzej Staszewski nach dem Spiel mit Blick auf die erfolgreichen Tests gegen unterklassige Mannschaften, die seine Mannschaft zuvor absolviert hatte. „Mir hat gefallen, dass die Mannschaft heute Charakter gezeigt und so am Ende noch dieses Ergebnis erreicht hat.“

Zwei Wochen verbleiben den Varelern nun noch als Vorbereitungszeit, bevor es am 3. September zum ersten Saisonspiel in der 3. Liga Nord beim SC Magdeburg II geht.

Statistik der SG VTB/Altjührden: Stasch, Bröckerhoff – J.D. Janßen 4, M. Wiedenmann 2, H. Janßen 1, Hartwich 1, Langer (n.e.), E. Xhafolli, Staszewski 4, Mikeci 6, Straten 2, Libergs 2, T. Wiedenmann 5.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.