Varel Die Verbandsliga-Volleyballer des Vareler TB starten mit einem Auswärtsspiel in die neue Saison. Die Mannschaft von Spielertrainer Andreas Sinke gastiert an diesem Sonnabend um 15 Uhr in der Sporthalle am Hallenbad bei den langen und unbequem spielenden Routiniers des VfL Lintorf III.

VTB-Teamkapitän Christian Jünger ist alles andere als optimistisch. „Bislang war unser Training sehr mühsam, wir hadern bis heute mit einigen angeschlagenen Spielern. Alleine in Fabian Bruns, Marza Khalaf-Goli, der letztes Jahr noch in der Jugend spielte, Vladimir Schmidt und mir haben wir vier Schulterversehrte. Die Schulter ist wohl das neue Knie im Volleyball“, beklagt Jünger. Zudem war VTB-Trainer Sinke in der Saisonvorbereitung viel auf Dienstreise. „Ich habe einige Trainingseinheiten übernommen. Schwerpunkt war erst einmal Fitness – seniorengerecht. Die Trainingsbeteiligung war jedoch leider weitestgehend schwach“, ärgert sich Jünger.

Am vergangenen Mittwoch testete der VTB gegen die Reserve des Oldenburger TB und setzte erstmals einen vielversprechenden Neuzugang ein. Mit vier knappen Sätzen war Jünger durchaus zufrieden. Stephan Reiners ist nach zwei Jahren Zwangspause wieder im Rennen. „Die Aufstellung für Samstag ist noch etwas löchrig, da muss noch Überzeugungsarbeit bezüglich der persönlichen Prioritätenlisten geleistet werden, was wohl auch ein Problem für unser Training darstellt. Verbandsliga bedeutet eben zweimal pro Woche Training und nicht eine Hälfte am Montag, die andere am Mittwoch“, betont Jünger: „Wir sind gespannt. Angesichts der aktuellen Personalsituation müssen wir aber schauen, nicht unter die Räder zu geraten.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.