Varel Die Volleyballer und Volleyballerinnen des Vareler TB stehen an diesem Wochenende jeweils vor zwei Heimspielen. Am Sonnabend erwarten die VTB-Männer in der Sporthalle des Schulzentrums an der Arngaster Straße um 15 Uhr den STV Wilhelmshaven (Aufsteiger, bislang drei Niederlagen) und Bremen 1860 III (bislang eine Niederlage). Am Sonntag ab 11 Uhr gastieren bei den VTB-Frauen Eintracht Hinte und der FTC Hollen.

Männer: Landesliga

Rein nach der Faktenlage erwarten die Vareler mit dem STV Wilhelmshaven und Bremen 1860 III eher schwächere Mannschaften, bei denen sich der VTB aber problemlos einreihen kann. „Auch unser erstes Spiel haben wir ja verloren, wobei wir mit einer Rumpftruppe ohne Wechselmöglichkeiten angetreten waren“, so VTB-Mannschaftskapitän Christian Jünger.

Die personelle Lage sieht an diesem Sonnabend schon deutlich anders aus. In Andre Meyer und Jünger selbst sind wieder zwei reguläre Mittelblocker am Start. Zudem gibt es einige weitere Optionen. Allerdings sind die Trainingseinheiten bislang durch viele krankheits- oder verletzungsbedingte Ausfälle geprägt, so dass der Mannschaft noch deutlich die Routine und sicherlich in Teilen auch die nötige Fitness für einen Heimspieltag fehlt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Immerhin dürfen die Vareler bei den beiden Heimspielen Thomas Freese an der Außenlinie begrüßen. „Wir freuen uns auf zwei faire Mannschaften mit vielen bekannten Gesichtern. Ziel sollte es sein, keinen Fehlstart zu Hause hinzulegen und den hoffentlich zahlreichen Zuschauern in unserer aufgefrischten Halle spannende Ballwechsel zu liefern“, sagt Jünger.

Frauen: Bezirksliga

„Nachdem der Saisonstart gefühlt ein halbes Jahr her ist, geht es jetzt gegen Hinte und Hollen richtig los – und auch endlich wieder in gewohnter Hallenumgebung“, sagt VTB-Trainer Andreas Sinke: „Der neue Hallenboden wurde im Training am Montag bereits ausgiebig getestet und für sehr gut befunden.“

Die Varelerinnen nutzten die spielfreie Zeit und arbeiteten im Training an vielen kleinen Stellschrauben. Am Montag konnte der VTB dann in einem Trainingsspiel gegen die erste Vertretung der SG Ofenerdiek/Ofen (Spitzenreiter der Landesliga 1) zeigen, ob die gute Trainingsarbeit Früchte trägt. Dabei wurden in allen Elementen sehr gute Leistungen gezeigt und alle vier Sätze gewonnen.

„Um jetzt aber nicht allzu euphorisch zu werden, will ich auch gleich auf die Bremse treten. Am Sonntag erwarten wir zwei starke Gegner, gegen die wir in den letzten Jahren immer Licht und Schatten in den Spielen hatten“, so Sinke. Gegen Hinte gewann der VTB bereits Anfang September im Pokal. Allerdings war Hinte dort lediglich mit einer Rumpftruppe zugegen.

„Aus dem Heimspiel der Vorsaison am letzten Spieltag wissen wir auch, dass man diesen Gegner nicht unterschätzen darf. Es bleibt abzuwarten, wie leistungsfähig die jungen Mädels geworden sind“, sagt Sinke.

Auch gegen Hollen gab es in der Vergangenheit spannende Duelle, die zum Leidwesen des VTB meist verloren wurden. Der Gegner hat sich punktuell sogar verstärkt. „Wenn wir aber konzentriert und fokussiert zu Werke gehen und die Leistung vom Trainingsspiel bestätigen können, sollten wir einen erfolgreichen Heimspieltag hinlegen können. Interessierte sind herzlich zum Zuschauen eingeladen“, betont Sinke, der personell aus dem Vollen schöpfen kann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.