+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Neuer Regierungschef
Karl Nehammer als Bundeskanzler Österreichs vereidigt

Varel Knapp sechs Wochen hat es gedauert, bis die letzte Klappe gefallen und der Film schließlich im Kasten war. Doch die Arbeit hat sich gelohnt. Mit ihrem Beitrag „Baywatch“ überzeugte die Jugendgruppe der Vareler DLRG beim Videowettbewerb der Nordwest-Zeitung anlässlich des 200. Geburtstags des „Gemeinnützigen“ ihr Publikum.

Der Film, der am Waldsee und im Freibad Am Bäker in Varel gedreht wurde, erhielt bei der Abstimmung auf dem Youtube-Channel „Sach an!“ der NWZ der die meisten Klicks – und gewann damit 1000 Euro. Über 3000 Zuschauer haben den Film gesehen 550 nahmen am Voting teil. Am Montagabend überreichte Emily Zimmermann von „Sach an!“ den Siegerscheck.

Kontakt zur DLRG

Die Juniorretter der Vareler DLRG treffen sich jeweils donnerstags von 17 bis 18 Uhr in DLRG-Haus Am Wasserturm 5. Die Rettungsschwimmer-Ausbildung (ab zwölf Jahre) findet von 20 bis 21.30 Uhr statt. Wer mitmachen will, kann anfragen per E-Mail an nokilasnacke-dlrg@gmx.de.

210 Stimmen sammelten die DLRGler mit ihrem Beitrag in dem sie zeigen, wie es nicht geht: zum Beispiel Schwimmer mit dem Boot überfahren, Leute vom Drei-Meter-Brett schubsen oder Bewusstlose ins Wasser werfen. Alles zu der Musik der 90er-Jahre-TV-Serie „Baywatch“ mit David Hasselhoff und Pamela Anderson in den Hauptrollen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Abstimmung unter den drei Finalisten entwickelte sich zu einem Krimi. Mehrmals in der Woche, in der abgestimmt werden durfte, wechselte die Führung. Das Kopf-an-Kopf-Rennen gewann schließlich die DLRG vor der KG Waterkant (199 Stimmen) und dem Reitverein Grün-Weiß-Grün Husum aus Jever (142).

Der Vorschlag, bei dem Video-Wettbewerb mitzumachen, kam von Marie Schütte und Inga Fastje. Gemeinsam mit dem Jugendvorstand der Vareler DLRG realisierten sie das Projekt. „Es sollte etwas Lustiges werden“, sagt Marie Schütte. Die Nachwuchsretter haben sich vom Fernseh-Comedian Michael Kessler inspirieren lassen. „Wir haben dann beschlossen, uns an der Sendung Kesslers Knigge zu orientieren.“

Dazu charterten sie das DLRG-Boot und drehten die ersten Sequenzen während der Übungsabende auf dem Waldsee in Varel. Die Szenen im Freibad entstanden in der Freizeit. „Immer wieder haben wir uns getroffen“, erzählt der Jugendvorsitzende Julian Bartels. Beim Schnitt und Texten der Endfassung half eine Freundin von Marie Schütte. „Das habt Ihr wirklich klasse gemacht. Herzlichen Glückwunsch“, lobte der Youtube-Profi Emily Zimmermann bei der Preisübergabe die Jung-Filmer.


Ein Film von der Scheckübergabe sowie das Siegervideo unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Olaf Ulbrich Kanalmanagement (Ltg.) / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.