Varel 25 Triathleten des Vareler TB waren beim Familientriathlon in Schwarme am Start und holten fünf Podestplätze. Der erste Startschuss fiel für die Jugend A über die Strecken 0,480 km Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Bent Rabba (1:06:46 Std.) wurde der Silberrang verwehrt, da ein Sportler vor ihn gesetzt wurde, der allerdings eine Radrunde zu wenig gefahren war. Ein Protest läuft noch.

Bei der Jugend B (0,240/8/2 km) traten aus Varel Jona Pankauke (6. Platz in 32:46 Min.) und Adele Szymanski (7./ 41:08) an. Auf der gleichen Strecke war Maja Macht (33:37) bei den Schülerinnen A unterwegs und freute sich über einen siebten Rang – wobei die Mädchen ihren männlichen Altersgenossen klar überlegen waren. So hätte Maja Maja bei den Jungen sogar den fünften Platz erreicht.

Bronze bei den Schülerinnen B (0,180/4/1) holte Ida Macht (21:07). Jodok Pankauke (21:21) wurde Vierter und Tamino Eckernkamp (21:51) Fünfter. Marie Hößle (21:49), Oke König (23:05), Joshua Piossek (23:09) und Fabian Valdivia liefen auf die Ränge acht bis elf, gefolgt von Jonathan Szymanski (13./27:45) und Malte Wolff (14./34:38).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei hochsommerlichen Temperaturen von über 30 Grad maßen sich die Schüler C über 60 m im Schwimmen, 2,2 km im Radfahren und 400 m im Laufen. Vom Vareler Sextett jubelten Jan Schnittger (8:16) über Silber und Helene Heßler (8:48) über Bronze. Angeführt von Johann Albertsen (4./9:19), liefen nacheinander Senna Isigwe (7./9:48), Janne Pankauke (10./10:01) und Isaak Szymanski (10./12:03) über die Ziellinie.

Der Schüler-Nord-Cup in Schwarme endete mit den Jüngsten (60/1000/200 m). Pauline Albertsen (8:04) freute sich zum zweiten Mal in dieser Saison über einen Silberrang. Hannah Schnittger (8./9:18) und Ylva Szymanski (10./10:07) finishten als jüngste Teilnehmerinnen.

Vater und Sohn Hößle maßen sich derweil beim Volkstriathlon (0,480/20/5 km). Jakob (1:18:32 Std.) konnte sich dem Angriff seines Vaters Jörg (1:24:30) noch mal erwehren.

Nach diesem Wettkampf führen die VTB-Triathleten weiter die Gesamtwertung im Schüler-Nord-Cup an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.