Tennis
Vareler Lokalmatadore nutzen ihren Heimvorteil

Bild: Archiv
TennisballBild: Archiv
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Varel Der Tennisverein Varel war zum sechsten Mal Ausrichter eines Leistungsklassen-Turniers.

Männer A (LK 2 - 15): Lokalmatador Lukas Cremers (TV Varel/LK 8) schaffte es überraschend bis ins Finale. Dort unterlag er dann dem an Nummer vier Gesetzten Jan Petersen (SV Frisia Loga/LK 7) mit 1:6, 4:6. Im Viertelfinale hatte Cremers in einem spannenden internen Vareler Duell den an Nummer eins Gesetzten Marc-Lennart Harms (LK 7) mit 6:4, 5:7, 10:8 bezwungen. Im Halbfinale stand dann erneut ein Vareler Duell auf dem Plan. Auch dort konnte sich Cremers in drei Sätzen durchsetzen – gegen Marc-André Hase (LK 8) mit 6:1, 3:6 und 10:2.

Der spätere Sieger Petersen hatte auf dem Weg ins Finale in allen drei Spielen über den dritten Satz gehen müssen: im Achtelfinale gegen Robin Hillen (Bremerhavener TV/LK 12) mit 4:6, 6:3, 10:2, im Viertelfinale gegen Jan-Niklas Wendeln (Emsteker TC/LK 9) mit 6:4, 1:6, 13:11 und im Halbfinale gegen den an Nummer zwei gesetzten Alexander Krafft (TV Varel/LK 7) mit 6:4, 3:6 und 11:9.

Im Spiel um Platz drei konnte sich Krafft gegen Hase mit 6:3, 4:6, 10:4 durchsetzen. Die Nebenrunde gewann Robin Hillen derweil gegen Marvin Glittenberg (TV Varel/LK 13) mit 6:2, 6:2.

Männer B (LK 12 - 23): Der an Nummer zwei Gesetzte Philipp Opitz (TV Varel/LK 21) setzte sich im Finale mit 7:5, 7:5 gegen den an Nummer eins gesetzten Tim Kamps (TV Varel, LK 20) durch. Opitz hatte zuvor gegen Jonas Hayen (TV Varel/LK 21) über drei Sätze (6:2, 2:6, 10:6) gehen müssen. Kamps hingegen gewann sowohl das Viertelfinale gegen Julian Hayen (TV Varel/ LK 23/6:3, 6:0) als auch das Halbfinale gegen Lasse Kliegelhöfer (TV Varel/LK 22/6:2, 6:3) klar. Im Spiel um Platz drei behauptete sich Hayen gegen Kliegelhöfer sicher in zwei Sätzen (6:2, 6:1)

Frauen (LK 2 - 23): Die an Nummer zwei gesetzte Varelerin Lisa Twilling (LK 9) besiegte im Finale die an Nummer eins gesetzte Henrike Kalettka (SVE Wiefelstede/LK 7) mit 6:3, 7:5. Zuvor hatte Twilling im spannenden Halbfinale um den Einzug ins Endspiel zittern müssen, setzte sich letztlich aber 6:3, 2:6, 10:7 gegen die an Nummer drei gesetzte Rike Woesthoff (TK Nordenham/LK) durch. Das Viertelfinale gewann Twilling klar mit 6:0, 6:1 gegen Malin Kück (Beckedorfer TC/LK 18).

Danica Hase (TV Varel/LK 16) bezwang im Achtelfinale Anskje Gerhardt (TK Nordenham/LK 16) mit 6:4, 6:4, ehe sie gegen Halettka im Viertelfinale ausschied (3:6, 4:6).

Für die Varelerinnen Paula Reiche (LK 23/3;6, 3:6 gegen Kück) und Friederike Meyer zum Felde (LK 20/1:6, 1:6 gegen Merle Neubauer (TC Lilienthal, LK18) war bereits im Achtelfinale Endstation.

Die Nebenrunde gewann Fabia Waller (Bremerhavener TV/LK12) gegen Anskje Gerhardt mit 6:0, 7:5. Im Spiel um Platz drei behauptete sich Reiche gegen Meyer zum Felde mit 6:3, 6:1.

Männer 30 (LK 2 - 23): Bei fünf Meldungen wurde in einer Gruppe jeder gegen jeden gespielt. Dabei konnte der an Nummer eins gesetzte Moritz Höltermann (TV Varel/ LK 8) alle Spiele gewinnen. Lediglich gegen Mikael van Ee (TV Varel/LK 14) war es ein enges Spiel (7:6, 4:6, 10:8). Zweiter wurde van Ee mit 3:1 Siegen, gefolgt von Daniel Schnabel (TV Rot-Weiß Bremen/LK 16).

Männer 50/60 (LK 2 - 23): Der an Nummer eins gesetzte Alexander Hartmann (Oldenburger TeV/LK 14) setzte sich im Finale mit 7:6, 6:1 gegen Stephen Korth (OTeV/LK 16) durch. Im Viertelfinale hatte Hartmann zunächst Rainer Brunken (TV Varel/LK 23) mit 6:3, 6:2 ausgeschaltet. Korth hingegen kegelte gleich zwei Vareler aus dem Turnier: im Viertelfinale Ingo Sander (LK 22) mit 6:3, 6:3) und im Halbfinale den an Nummer zwei gesetzten Udo Hinrichs (LK 16) mit 6:4, 6:0. Die Nebenrunde gewann Rainer Brunken gegen Jörg Würdemann (TV Varel/LK 21) mit 6:4, 6:0.

Das könnte Sie auch interessieren