Varel Harte und platzierte Aufschläge, lange Grundlinien-Duelle und schnelle Vorstöße ans Netz: Das alles und vieles mehr bietet ab diesem Freitagnachmittag bis Sonntagnachmittag wieder das traditionelle Adventsturnier des TV Varel – noch dazu in wahrsten Sinne des Wortes auf erstklassigem Niveau.

„Auffällig ist die gute Besetzung insbesondere bei den Frauen. Das ist schon außergewöhnlich und gibt es hier sonst weit und breit nicht. So viele Spielerinnen mit der Leistungsklasse eins waren noch nie bei uns am Start“, freut sich Ulrich von Eßen, Erster Vorsitzender des gastgebenden TV Varel, über die gute Resonanz bei der bereits 28. Auflage des Ranglistenturniers in der Halle am Tennisplatz. Er rührt zugleich die Werbetrommel: „Die Zuschauer können sich wieder auf ein tolles Tenniswochenende in Varel freuen.“

Zum guten Gelingen abseits der Spielfelder beitragen wollen dabei neben Turnierdirektor von Eßen auch wieder Susanne Reiche, Lucas Cremers, Marc-Andre Hase und Moritz Höltermann aus dem eingespielten Vareler Organisations-Team. Wobei Höltermann doppelt gefordert ist, schließlich ist er einer von zwei Lokalmatadoren des TV Varel im ebenfalls stark besetzten Teilnehmerfeld der Männer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Diese beginnen an diesem Freitagnachmittag mit ihren Erstrundenspielen. Dabei bekommt es Höltermann (Leistungsklasse 7) um 15 Uhr mit Jannis Ritter (LK 8) vom Bremer Hockey-Club zu tun. Parallel wird es für Marc-Lennart Harms (LK 6) gegen den an Nummer fünf gesetzten Felix Steen vom Bielefelder TTC (LK 1) von der Papierform her deutlich schwerer.

„Aber Marc-Lennart ist immer für eine Überraschung gut und kann auch mit solchen Gegnern mithalten“, traut von Eßen dem Jeveraner erneut einen Coup auf dem Tennis-Court zu. So hatte sich Harms im Vorjahr als Ungesetzter etwa mit 1:6, 6:4, 10:7 gegen die damalige Nummer fünf Benjamin Poetzing (Uhlenhorster HC) durchgesetzt, ehe er den Einzug ins Halbfinale später verpasste.

Topfavorit bei den Männern ist in Goran Tufekcic vom TC GW Herne (LK 1) die aktuelle Nummer 216 der Deutschen Rangliste (DRL). Er wird in Varel vor allem von Jan Heine (LK 1/312 DRL) und Lennard Zumbrock (LK 1/366 DRL/beide Oldenburger TeV) sowie Tjade Bruns (LK 1/461 DRL) vom Bremer Tennis-Club gejagt.

Bei den Frauen sind ab 10.30 Uhr am Samstag gleich zwölf LK-1-Spielerinnen im 16er-Feld vertreten. Größte Favoritin ist Mette Berg (228 DRL) vom Bremer Tennis-Club, gefolgt von Rebeka Kern (233 DRL/TC Bernhausen) und Xenia Jeromin (268 DRL) von den Oberliga-Frauen des SVE Wiefelstede.

Fortgesetzt wird die Vorrunde der Männer am Samstag ab 9 Uhr, ehe am Sonntag ab 10 Uhr die Halbfinalspiele und Endspiele bei den Männern und Frauen auf dem Programm stehen.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.