Varel An diesem Sonntag, 22. Oktober, starten die Schachspieler in den neuen Saison-Spielbetrieb der Spielzeit 2017/2018. Der Schachklub Varel geht in diesem Jahr dabei mit nur noch zwei Mannschaften an den Start – die Spielerdecke für das Aufstellen einer dritten Mannschaft schien den Verantwortlichen diesmal zu dünn.

Die erste Mannschaft wird zum ersten Mal von Dirk Scheepker als Kapitän in die Bezirksliga geführt. Christoph Brumby hat die Mannschaftsführung nach 18 Jahren abgegeben. Gegen die Mannschaften von SF Quakenbrück, SC Aurich, SG Vechta/Cloppenburg, TSV Neubruchhausen, SK Jever, SC Wilhelmshaven, SF Lohne und VfR Heisfelde strebt das Vareler Team eine Platzierung in der oberen Tabellenhälfte an.

Die Stammbesetzung von Brett eins bis acht bilden Christoph Brumby, Dieter Blunk, Wolfgang Stamer, Roland Gärtner, Klaus Feldmann, Hanspeter Boos und Wilhelm Töllner. Als Ersatzspieler stehen in ersten Linie Bernd Hayen, Emile Joseph, Rolf Stindt, Ingo Decker und Gerd Lohmann bereit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum Auftakt trifft die Mannschaft in Varel auf Neubruchhausen und geht dabei als klarer Favorit in die Auseinandersetzung an den Brettern. Los geht es an diesem Sonntag um 10 Uhr im Restaurant „Amigos“ am Vareler Schlossplatz.

Die Führung der zweiten Mannschaft liegt unterdessen erneut in den bewährten Händen von Rolf Stindt. Die Stammbesetzung besteht aus Emile Joseph, Rolf Stindt, Ingo Decker, Gerd Lohmann, Siegfried Wahle und Willi Peters. Erste Wahl als Ersatzspieler sind diesmal Bernd Hayen, Maria Luise Blunk, Gunter zu Stolberg, Werner Lindner und Horst Harke.

In der Bezirksklasse Nordwest geht es für die Vareler „Reserve“ gegen VfR Heisfelde II, FSK Rhauderfehn, SC Papenburg, SK Königsspringer Emden II, SC Aurich II und SC Wilhelmshaven II. Wie im vergangenen Jahr wird die Mannschaft alles daran setzen, so lange wie möglich um die Tabellenspitze und die Meisterschaft mitzuspielen. Allerdings bekommt es das SKV-Team bei der Auswärtsbegegnung in Rhauderfehn gleich zu Beginn der Saison mit einem deutlich wertungsstärkeren Gegner zu tun.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.