Varel /Obenstrohe Während die Mannschaft des Badmintonvereins Varel am letzten Spieltag der Saison den Meistertitel in der Bezirksliga perfekt gemacht hat, beendete der TuS Obenstrohe die Spielzeit in der Bezirksklasse mit zwei Niederlagen.

  Bezirksliga

Allen Grund zum Jubeln hatten die Spielerinnen und Spieler des BV Varel am letzten Spieltag der Bezirksliga-Saison. Schließlich machten sie mit einem Sieg und einem Unentschieden den Aufstieg in die Verbandsklasse Weser-Ems perfekt. Bis es soweit war, hatten die BVV-Akteure allerdings ihr ganzes Können und ihre große Erfahrung am Netz abrufen müssen, denn ein Sieg war Pflicht. Und gleich in der ersten Begegnung des Tages ging es im Gipfeltreffen gegen den Tabellenzweiten SV Eintracht Oldenburg II.

Diese Partie war von Beginn an spannend und sehr ausgeglichen. Fünf der acht Spielbegegnungen wurden in drei Sätzen ausgetragen. Dabei konnten sich die Vareler in den Doppelspielen ihre ersten drei Punkte holen. Sowohl das erste als auch das zweite Männerdoppel setzte sich recht deutlich in zwei Sätzen gegen die Konkurrenten durch. Silvia Grotelüschen und Petra Theile mussten sich ihren Sieg im Frauen-Doppel in drei Sätzen erspielen, wobei sie den dritten Durchgang dominierten (21:17, 19:21, 21:11).

Einen weiteren Punkt und damit den Ausgleich erkämpfte sich Dominik Helms im ersten Männereinzel (13:21, 21:6, 21:16). Die restlichen Punkte gingen indes an die Eintracht, obwohl die Vareler auch in diesen Partien um jeden Punkt kämpften, sich aber am Ende des dritten Satzes jeweils knapp ihren Gegnern geschlagen geben mussten.

In der zweiten Begegnung des Tages gegen den Oldenburger TB setzten sich Silvia Grotelüschen und Petra Theile erneut im Frauendoppel durch (21:16, 21:14) und konnten somit 13 der 14 gespielten Doppel in dieser Saison gewinnen. Dominik Helms und Sascha Reimers sicherten den Varelern im ersten Männerdoppel einen weiteren Punkt, während das zweite Männerdoppel von Michael Mense und Felix Harms sowie das gemischte Doppel Mense/Grotelüschen jeweils den Kürzeren zogen. Auch der stark aufspielende Felix Harms ging im dritten Männereinzel leer aus. Dies sollten aber die einzigen drei verlorenen Spiele bleiben.

So gewann Dominik Helms im Anschluss souverän und wie so oft in dieser Saison das erste Männereinzel (13 Siege in 14 Spielen), während Sascha Reimers im zweiten Männereinzel der Vareler Mannschaft einen weiteren Punkt erspielte. Petra Theile kämpfte sich nach einem ersten verlorenen Satz im Fraueneinzel zurück. Sie gewann nervenstark die beiden entscheidenden Sätze, setzte sich mit 12:21, 21:17 und 21:17 durch und machte so den 5:3-Sieg des BVV-Teams gegen den Tabellenfünften OTB perfekt. So konnten die Friesländer am Ende des Tages ihre Tabellenführung vor Eintracht II und dem VfL Rastede verteidigen und kräftig feiern.

  bezirksklasse

Nichts zu holen gab es am letzten Spieltag für die erneut ersatzgeschwächt ans Netz getretene Mannschaft des TuS Obenstrohe. Sowohl die Partie gegen den Tabellenvierten SG Hundsmühlen/Bloherfelde II (2:6), als auch gegen Schlusslicht SG Hundsmühlen/Bloherfelde III (3:5), das dadurch noch auf den vorletzten Platz klettern konnte, gingen verloren. Damit beenden die Obenstroher eine holprige Spielzeit auf Rang fünf.

„Mit der dünnen Personaldecke, bedingt durch die langzeitverletzten Krehl und Arndt sowie den Ausfall von Bangert aus beruflichen Gründen, haben wir noch das Beste herausgeholt“, sagte Obenstrohes Nummer eins, Guido Neuber. Dennoch müsse man sich nach der Saison zusammensetzen und ernsthaft diskutieren, wie man sich in Zukunft aufstellen wolle: „Die Tatsache, dass wir im gesamten Saisonverlauf nicht gemeinsam trainieren konnten, zeigt sich besonders deutlich bei den Doppeln. So konnten wir gerade fünf von 36 Doppeln für uns entscheiden. Das ist entschieden zu wenig!“

In der Partie gegen Hundsmühlen/Bloherfelde II musste das zweite Männerdoppel kampflos abgegeben werden. Für das TuS-Team punkteten indes Guido Neuber im ersten Männereinzel dank einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Satz (22:20, 21:2), sowie Nicole Neuber im Frauen-Einzel (21:11, 21:19). Damit blieb sie in dieser Saison im Einzel zugleich ohne eine einzige Niederlage.

Gegen Hundsmühlen/Bloherfelde III hatten sich die Obenstroher vorab schon etwas ausgerechnet, doch es reichte nicht. Erfolgreich waren nur Arne Richter im dritten Männereinzel (21:7, 21:10), Guido Neuber im ersten Männereinzel (21:12, 21:9) sowie abschließend Neuber/Neuber im gemischten Doppel (21:18, 17:21, 21:12). Die anderen Duelle gingen allesamt verloren.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.