Varel Wahrlich nicht zu beneiden sind die Handballerinnen der JHSG Varel. Das Team von Trainerin Petra Marschner, dass in dieser Saison sowohl als weibliche C-Jugend in der Oberliga antritt, als auch im älteren B-Jugend-Jahrgang in der Landesliga, hat zum Jahresabschluss zwei enorm kräftezehrende englische Wochen vor sich.

Als B-Mädchen gab es am vergangenen Dienstag eine hohe 16:28-Heimniederlage gegen den noch verlustpunktfreien Spitzenreiter TSV Bremervörde. An diesem Samstag (15 Uhr, Plaggenkrugstraße) geht es in der C-Jugend-Oberliga gegen Werder Bremen. Am Sonntag (11 Uhr) ist dann in der B-Jugend-Landesliga der TSV Altenwalde in Altjührden zu Gast, ehe es kommenden Dienstag (18.30 Uhr, Beethovenhalle) zum Derby bei der HG Jever/Schortens geht und am Donnerstag (19 Uhr, Plaggenkrugstraße) noch das Heimspiel gegen den VfL Oldenburg II folgt. Macht fünf Spiele in zehn Tagen.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.