Varel /Jever Die Bezirksliga-Volleyballerinnen des Vareler TB haben mit dem 3:1-Sieg beim FTC Hollen an der Spitze ihre weiße Weste gewahrt.

Bezirksliga

Die Vorzeichen standen für die VTB-Frauen unter keinem guten Stern, denn die etatmäßige Zuspielerin Lyndzey Mowatt war zeitgleich als Trainerin unterwegs und fehlte gegen den FTC Hollen. So kam Lisa Watermann zum Einsatz und löste die Aufgabe mit Bravour. Im ersten Satz setzte Hollen den VTB mit starken Aufschlägen gehörig unter Druck. Hinzu kam die für die Varelerinnen ungewohnt flache Halle, so dass etliche Annahmen nicht sauber zum Zuspiel kamen und das Angriffsspiel stotterte.

Beim Stand von 8:10 kassierte Varel eine Serie, die erst durch die zweite Auszeit beim Stand von 8:18 endete. Mit Maren Lehmann am Aufschlag konnte der VTB dann sein Spiel stabilisieren und verkürzte auf 16:18. „Leider war das Aufbäumen nur von kurzer Dauer, und Hollen durfte den Satzgewinn mit 25:19 feiern“, erklärte VTB-Trainer Andreas Sinke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im zweiten Durchgang glichen die Varelerinnen nach dem 18:21-Rückstand zunächst zum 21:21 aus, um dann nach guten Aufschlägen von Gitta Rohde den Satz mit 26:24 für sich zu entscheiden. Im dritten Durchgang wachten die Gäste erst nach einem deutlichen 4:14-Rückstand auf. Angeführt von Nicole Sieckmann und Lisa Watermann am Aufschlag wurde die Aufholjagd gestartet.

„Mit druckvollen Aufschlägen wurden die eigenen Punkte gut vorbereitet, und wenn der Block mal nicht zur Stelle war, stand die Abwehr um Libera Theresa Schildknecht hervorragend“, lobte Sinke: „So konnte Lisa Watermann alle Angreiferinnen gut in Szene setzen.“ Über 13:15 und 16:17 konnte sich der VTB die Führung zurückerobern (22:18) und gewann den Satz mit 25:21.

Trotz eines 2:6-Rückstandes stemmte sich Hollen im vierten Satz mit aller Macht gegen die drohende Niederlage und hielt den Durchgang eine Zeit lang offen. Angeführt von Steffi Kaup, mobilisierte Varel aber die letzten Kraftreserven und konnte Hollen in die Knie zwingen. Dem 25:18 Satzgewinn folgte ein ausgelassener Freudentanz über den 3:1-Sieg.

„Die Mädels haben eine tolle Moral bewiesen und mit viel Motivation von außen im wie erwartet schweren Spiel nie den Kopf in den Sand gesteckt“, freute sich Sinke: „Ein Sonderlob gibt es für Zuspielerin Lisa Watermann, die sonst selten zum Zug kommt, sich aber nahtlos ins Team eingefügt und entscheidend zum Sieg beigetragen hat.“

Bezirksklasse

Die Frauen des MTV Jever waren beim 3:1-Sieg bei der SG Jeddeloh/Bad Zwischenahn in den ersten beiden Sätzen konzentriert bei der Sache und setzten die Gastgeberinnen durch gutes Angriffsspiel unter Druck. Somit konnten diese Sätze mit 25:5 und 25:14 klar gewonnen werden.

Ab dem dritten Durchgang stockte es aber plötzlich im MTV-Spiel. „Unkonzentriertheit in der Ballannahme sowie viele vergebene Möglichkeiten im Angriff brachten die Gastgeberinnen überraschend zurück ins Spiel“, analysierte Trainer Volker Preuß. Dennoch hatte das Team um Mannschaftsführerin Katharina Wehmeyer Satzball, welcher aber leichtfertig vergeben wurde (24:26).

Ähnliches Bild im vierten Satz: Die Jeveranerinnen waren um einen klaren Spielaufbau bemüht, ließen aber viele Chancen ungenutzt. Dennoch konnte der zweite Satzball genutzt werden. Der Durchgang wurde mit 26:24 gewonnen, und das Spiel mit 3:1 Sätzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.