Varel /Jever Dass aller Anfang schwer ist, noch dazu in der höchsten Spielklasse Niedersachsens, musste die weibliche C-Jugend der JHSG Varel am vergangenen Oberliga-Doppelspieltag feststellen. Zudem waren in der Landesliga drei weitere friesische Teams auf Punktejagd.

Oberliga

C-Mädchen: TuS Komet Arsten - JHSG Varel 29:17 (13:11). Trotz eines frühen 3:8-Rückstands (11. Minute) konnte der klare Außenseiter aus Friesland die Partie beim großen Favoriten auf die Landesmeisterschaft komplett offen gestalten. „Der Pausenpfiff kam für uns zum ungünstigen Zeitpunkt, denn wir waren nach 15 Minuten die bessere Mannschaft“, bedauerte JHSG-Trainerin Petra Marschner. Allerdings verschlief ihr Team die Phase direkt nach Wiederbeginn, leistete sich drei Ballverluste in Folge und wurde im weiteren Verlauf von dem mit acht Bremer Auswahlspielerinnen gespickten TuS-Team mitunter überrannt. „Diese Niederlage ist keine Schade. Arsten ist schon ein extrem starkes Team“, betonte Marschner.

Jahn Hollenstedt - JHSG Varel 31:29 (13:11). 24 Stunden nach der Niederlage in Arsten mussten die Varelerinnen schon wieder auswärts ran und boten dem Tabellenzweiten dabei durchgehend ein Duell auf Augenhöhe. Zwar rannten die Gäste nach dem 4:4 (10.) meist einem Rückstand hinterher, allerdings wuchs dieser nur einmal auf vier Treffer an (20:16/32.). Doch angeführt von der bärenstarken Lioba Dallaserra, die acht ihrer insgesamt elf Treffer zielsicher von außen verwandelte, sowie HVN-Auswahlspielerin Johanne Hobbensiefken (9/2), glichen die Gäste bis zum 24:24 (41.) mehrmals wieder aus. „Am Ende waren es kleine Nuancen, die meinen Mädchen noch in der Cleverness fehlen und zur bitteren Niederlage geführt haben“, bilanzierte Marschner: „Natürlich waren sie nach dem Abpfiff fix und fertig. Aber sie können stolz auf sich sein und haben gegen ein solches Kaliber wirklich ein mega Spiel abgeliefert.“

Landesliga

A-Jungen: Tura Marienhafe - HG Jever/Schortens 34:30 (20:14). In diesem torreichen Verfolgerduell gab es für die Gäste die zweite Saisonniederlage. Das Team von Coach Reiner Schumacher war schon vor der Pause über Zwischenstände von 1:5 (6.) und 8:15 (18) deutlich in Rückstand geraten und konnte diesen auch nach dem Seitenwechsel nicht mehr entscheidend wettmachen.

C-Jungen: HG Jever/Schortens - HSG Grönegau-Melle 33:34 (17:17). Weil die Jeverländer um Trainer Thilo Wilken bei den Gästen Felix Dodt nicht in den Griff bekamen, der auf sage und schreibe 22 Treffer kam (davon zwei Siebenmeter), ging die Partie mit wechselnden Führungen verloren. Nach dem 26:21 (36.) schmolz der Vorsprung der Gastgeber immer mehr.

B-Mädchen: HG Jever/Schortens - VfL Horneburg 18:18 (8:10). Alle Achtung: Das Team von HG-Trainerin Lara Droege verlangte dem Spitzenreiter alles ab. Zwar lagen die HG-Talente kein einziges Mal in Führung, ließen sich aber nie abschütteln. 20 Sekunden vor Schluss hatten die Gastgeberinnen beim Stand von 18:18 sogar noch einen Siebenmeter zugesprochen bekommen. Dieser wurde allerdings verworfen.

Statistik

Oberliga

C-Mädchen: TuS Komet Arsten - JHSG Varel 29:17 (13:11)

JHSG Varel Ohlenbusch – Klieve 1, Horn 1, Junker, Baumgarten 5, Heyen 3, Dallaserra 4, Hobbensiefken 3/1, Henkensiefken, Markgraf.

Jahn Hollenstedt - JHSG Varel 31:29 (13:11)

JHSG Varel Ohlenbusch – Klieve 1, Horn, Junker, Baumgarten 2, Heyen 6, Dallaserra 11, Hobbensiefken 9/2, Henkensiefken, Markgraf.

Landesliga

A-Jungen: Tura Marienhafe - HG Jever/Schortens 34:30 (20:14)

HG Jever/Schortens Rocker – Wilke, Höfer, Diesing 9/6, Kutzner, Wallenhorst, Meyer 2, Trotte, Giljan 3, Feldmann 10, de Jonge, Janßen 6.

C-Jungen: HG Jever/Schortens - HSG Grönegau-Melle 33:34 (17:17)

HG Jever/Sch. Ruhe – Bruhnken 5, Deinet, Fink 4, Palum, Otten 4, Krüger 12/2, van Mark 3, Alhassan 5.

B-Mädchen: HG Jever/Schortens - VfL Horneburg 18:18 (8:10)

HG Jever/Schortens Böttcher, Büttner, Tjarks – A. Fink 1, Backhaus 3, Janzen, Schmalz 7, Fouani, Macleane 1, Redler, I. Fink, Lakowski.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.