VAREL Weiter ohne Punktgewinn bleiben die Zweitliga-Handballer der HSG Varel, die sich auswärts gegen den HC Empor Rostock mit 22:29 geschlagen geben mussten. Die Friesländer sind nach dem Fehlstart in die Saison mit 0:4-Punkten im „Tabellenkeller“ der Liga angekommen. Der Druck nimmt zu für die Friesländer. Besser machte es dagegen die Konkurrenz aus Wilhelmshaven und Edewecht, die ihre Spiel gewinnen konnten. Am Sonnabend stellt sich im Derby der VfL Edewecht in der Manfred-Schmidt-Sporthalle in Altjührden vor.

In Rostock legte das Team von HSG-Trainer Peter Kalafut einen guten Start hin und führte schnell mit 3:0. Rostock aber ließ sich nicht abschütteln, so dass es Mitte der ersten Halbzeit nur noch 8:7 für die Vareler stand. Beim Stand von 14:11 für die Gastgeber ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel gelang es den Friesländern nicht, den Vorsprung der Rostocker zu verkürzen oder sogar auszugleichen. Den Gästen unterliefen in den entscheidenden Phasen „leichte Fehler“. Trotz der Niederlage können die Vareler mit der gezeigten Abwehrleistung zufrieden sein; die Mannschaft spielt sich in der Abwehr immer besser ein. Dennoch langte es nicht zum ersten Sieg in dieser Saison. Der soll jetzt endlich am Sonnabend (19.30 Uhr) im Heimspiel gegen Edewecht eingefahren werden. Trainer, Mannschaft und Umfeld hoffen, dass bei der HSG Varel endlich der Knoten platzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

HSG Varel: Seefeldt, Buschmann - Kalski 2, Janßen 4, Kalafut 3, Dilkas 1, Coors 2, Bitter, Bötel 1, Ginders, Molsen 9/4, Czyz.

August Hobbie Varel / Mitarbeiter
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.