+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Verdachtsfall im Kreis Wolfenbüttel
Omikron-Variante wohl auch in Niedersachsen angekommen

FRIESLAND Zum ersten Mal nach der Winterpause mussten die Fußballer der Kreisliga wieder auf Rasen ran. Zwar war aufgrund der Witterung ein kompletter Spieltag nicht möglich, doch die Friesländer präsentierten sich winterhart.

SV GödensTuS Obenstrohe II 3:0. In der ersten Halbzeit konnten sich beide Teams mit dem Spiel auf Rasen noch nicht wieder anfreunden. Gerade die Gastgeber versäumten es schon im ersten Durchgang Zählbares zu verbuchen. Nach der Pause lief es bei Gödens dann besser. Drei Tore von Richter sorgten dann auch für den verdienten Heimerfolg. Tore: 1:0 Richter (51.), 2:0 Richter (60.), 3:0 Richter 62.).

VfL Wilhelmshaven – Rot-Weiß Sande 2:3. In einer kampfbetonten und teilweise recht hart geführten Partie mit vielen gelben und zwei Roten Karten hatten die Friesländer das bessere Ende für sich. Nach einer 2:0-Führung für Sande setzte bei den Rot-Weißen unerklärlicherweise Hektik ein. Dies nutzte der VfL zum Ausgleich. In der 82. Minute war es dann Ipek, der die Punkte für Sande doch noch sicherte. Tore: 0:1 D. Templin (51.), 0:2 D. Templin (52.), 1:2 Zillich (67.), 2:2 Wanjek (74.), 2:3 Ipek (82.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Heidmühler FC II – TV Neuenburg 5:0. Machte sich HFC-Coach Rik van Rijn vor der Partie noch Sorgen wegen des Trainingsstandes seiner Mannschaft, kann er nach der Begegnung etwas ruhiger schlafen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten überzeugte sein Team gerade im zweiten Durchgang. Die Gäste hatten nicht viel entgegen zu setzen, so dass der HFC-Erfolg auch in dieser Höhe gerechtfertigt ist. Tore: 1:0 Arians (25.), 2:0 Wolff (48.), 3:0 Hoffmann (55.), 4:0 Hoffmann (68.), 5:0 Arians (70.).

AT RodenkirchenTuS Varel 3:0. Einen rabenschwarzen Tag erwischte der TuS Varel in der Wesermarsch. Es wollte einfach nichts gelingen. „Ich habe nicht mitgespielt, aber das kann keine Entschuldigung sein“, zeigte sich der sichtlich verärgerter TuS-Coach Stephan Borchardt mit der abgelieferten Leistung ganz und gar nicht einverstanden. Im Kampf um den Titel bedeutet die Neiderlage einen herben Rückschlag.

TSV Abbehausen – Rot-Weiß Tettens 3:1. Der erhoffte Starterfolg im neuen Jahr blieb den Tettensern verwehrt. Beim stark auftretenden TSV Abbehausen gab es für die Friesländer nichts zu holen. So stehen auch nach zwölf absolvierten Begegnungen erst magere zehn Punkte auf dem Konto.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.