Jever Einen erneut großen Titel hat sich Elisabeth van Bömmel vom MTV Jever in der Altersklasse 75+ erspielt. Die 78-jährige Tennisspielerin wurde zum vierten Mal hintereinander Deutsche Hallenmeisterin im Einzel in Essen. Zudem erreichte sie in der Doppelkonkurrenz den zweiten Platz.

In den Altersklassen (AK) 40 bis 85 nahmen etwa 600 Spielerinnen und Spieler im TVN-Tenniszentrum Essen an den 48. Deutschen Hallenmeisterschaften vom 27. Februar bis 6. März teil. Erneut war die nationale Senioren-Elite vertreten. Welt- und Europameister sowie ehemalige Federation- und Daviscup-Spieler schlugen im Einzel, Doppel und Mixed auf. Auch bei diesen Meisterschaften konnten Punkte für die ITF-Weltrangliste (Grade 2) gewonnen werden.

Elisabeth van Bömmel wird derzeit in der Weltrangliste (WRL) ihrer Altersklasse 75+ an Position sechs und in der Deutschen Rangliste (DRL) auf Rang zwei geführt. Demzufolge wurde sie im Einzel in dem 16er-Feld bei elf Spielerinnen top gesetzt und hatte zunächst ein Freilos. Im Viertelfinale gewann sie gegen Ingeborg Helzer vom TV Blau-Weiß Wülfrath (Nr. 33 WRL, Nr. 7 DRL) mit 6:2, 6:4. Liselotte Müller vom Harburger TvHC (Nr. 9 DRL) hatte im Halbfinale gegen van Bömmel beim 2:6, 2:6 keine Chance.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Finale traf die Jeveranerin auf Renate Castellucci vom TV Blau-Weiß Wülfrath (Nr. 21 DRL), die zuvor die Nummer zwei der Setzliste, Irmgard Gerlatzka vom Tennis-Club Schiefbahn (Nr. 4 WRL, Nr. 3 DRL), glatt mit 6:3, 6:1 ausgeschaltet hatte. Van Bömmel hatte schon einige Male gegen Castellucci gespielt, stets aber – wenn auch manchmal knapp – verloren.

Der erste Satz verlief ausgeglichen. Die Marienstädterin führte 2:0 und 4:3, musste dann aber ein Break hinnehmen und verlor den ersten Durchgang 4:6. Im zweiten Satz besann sie sich auf ihre Stärken und spielte hart und schnell mit der Vor- und Rückhand, so dass sie mit 6:1 erfolgreich war. Der dritte Durchgang, der im Match-Tiebreak (bis 10) gespielt wurde, musste die Entscheidung bringen. Castellucci führte mit 3:0 und 6:4. Van Bömmel konnte sich nochmals steigern und setzte neben ihren wuchtigen Schlägen auch einige Stops ein. Die Kräfte ließen bei Catellucci nach, so dass die Jeveranerin aufgrund ihrer läuferischen Stärke sechs Punkte hintereinander gewann und nach einem 10:6 den Deutschen Einzel-Hallenmeistertitel feiern durfte.

Zur Doppelkonkurrenz wurden die Altersklassen 75+ und 70+ zusammengelegt. In dem 8er-Feld starteten sechs Teams. Elisabeth van Bömmel spielte wieder mit Irmgard Gerlatzka zusammen. Da sie im vergangenen Jahr den Doppel-Titel (75+) gewonnen hatten, wurden sie an eins gesetzt. Die 70er-Paarung Renate Schröder (MTSV Olympia Neumünster) und Hanne Eckert (TC Heilbronn) folgte an Position zwei. Beide Teams hatten zunächst ein Freilos.

Gerlatzka/van Bömmel mussten im Halbfinale gegen Josefine Korff (TC Bredeney Essen) und Liselotte Müller spielen. Während der erste Satz 3:6 verloren ging, wurde der zweite Durchgang mit 6:4 gewonnen. Der Match-Tiebreak musste auch hier entscheiden. Korff/Müller führten schnell mit 9:4 und hatten fünf Matchbälle. Gerlatzka/van Bömmel kämpften sich jedoch heran und konnten zum 9:9 ausgleichen. Sie spielten dann ihre spielerische Qualität aus und siegten in der dramatischen Partie mit 11:9. Im Finale gewannen Schröder/Eckert dann gegen Gerlatzka/van Bömmel verdient mit 6:3, 6:2.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.