SCHORTENS Die Gastgeber laufen als Außenseiter auf. Für die SG geht es um Schadensbegrenzung.

Von Hans-H. Schrievers SCHORTENS - Der Spielplan der Handball-Oberliga der Männer präsentiert dem Schlusslicht SG Schortens derzeit Woche für Woche „dicke Brocken“. Am Sonntag um 16 Uhr (Sporthalle an der Beethovenstraße) kommt der Spitzenreiter HSG Barnstorf-Diepholz nach Schortens. Die nächste Schortenser Niederlage scheint vorprogrammiert.

Der Regionalliga-Absteiger weist bislang mit 24:2-Punkten eine beachtliche Bilanz in der Oberliga auf. Am letzten Sonnabend gab es zwar im Spitzenspiel beim VfL Horneburg mit 27:31-Toren die erste Saisonniederlage, dennoch gilt die HSG-Mannschaft am Sonntag in der Sporthalle an der Beethovenstraße als klarer Favorit. Bereits nach dem Hinspiel stellte SG-Coach Jörg König hinsichtlich der Spielstärke dieses Gegners fest: „Haben in unserer Liga nichts zu suchen". Die HSG Barnstorf-Diepholz ist bekannt für ihren „Vorwärtsdrang“. Der ist vom Gegner kaum zu bremsen. Zudem versteht sie ihr „Handwerk“ auch in der Defensive.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ziel der SG Schortens gegen diesen Gegner, der voraussichtlich auf Tomas Lenkevicius und Kreisläufer Ulf Grädtke verzichten muss, wird ein „achtbares Ergebnis“ sein. Ob dieses zu erreichen sein wird, hängt auch von der übrigen Mannschaftszusammenstellung des Spitzenreiters ab. Juri Gordionok, Andrej Kandrac, der Barnstorfer Haupttorschütze, und die verletzten Patrick Schlömer und Kreisläufer Oliver Heuer können am Sonntag voraussichtlich nur sporadisch eingesetzt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.