Varel Doppelten Grund zur Freude haben die Verantwortlichen und Mitglieder des Tennisvereins Varel. Gleich zwei Mannschaften aus dem Erwachsenen-Bereich haben in der Sommersaison den Aufstieg perfekt gemacht: die Damen 30 in die Landesliga sowie die erste Männermannschaft in die Verbandsliga.

Die Damen 30 sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der Mannschaftsliste des TV Varel. Die Mannschaft spielt inzwischen seit mehr als zehn Jahren in fast der gleichen Besetzung zusammen. Zum Team gehören Antje Ulffers, Anong Rudkoffsky, Ulrike Böhm, Sabine Wolf, Dörthe Zimmermann und Angelika Tabken.

In der abgelaufenen Spielzeit der Verbandsliga blieb die Mannschaft unbesiegt. Die Varelerinnen brachten es in diesem Sommer in vier Begegnungen auf drei Siege und ein Unentschieden. Damit machten sie souverän den Aufstieg in die Landesliga für die kommende Freiluftsaison perfekt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als großes Plus konnten die Spielerinnen dabei ihren tollen Teamgeist mit ins Aufstiegsrennen nehmen. Denn nicht nur auf dem Tennisplatz ist das Frauenteam regelmäßig zusammen. So fährt die Mannschaft gemeinsam seit vielen Jahren für ein paar Tage zur Saisonvorbereitung auf eine ostfriesische Insel und organisiert auch während der laufenden Saison gemeinsame Aktionen.

Nicht minder groß war nach dem letzten Saisonspiel der Sommersaison in der Verbandsklasse der Jubel beim ersten Vareler Männerteam. „Dieser Mannschaft es es gelungen, durch eine unglaubliche Serie von vier Siegen und einem Unentschieden in fünf Punktspielen sich den Aufstieg in die Verbandsliga zu sichern“, freut sich Jörg Würdemann, Pressewart des TV Varel.

Zu diesem Erfolg ganz erheblich beigetragen hat das letzte Heimspiel gegen den Bremer TV von 1896. Dabei hatte es in diesem Spitzenspiel lange Zeit nicht gut ausgesehen für die Friesländer. So lagen die Vareler nach den ersten beiden Einzeln bereits mit 0:2 zurück. Doch mit einer Energieleistung und starken Nerven wendeten sie das Blatt.

Die Vareler schafften es, die nachfolgenden beiden Einzel und die Doppel zu gewinnen – und fegten die Bremer daher letztlich mit 4:2 vom Platz. Dabei hatten sie noch zwei Matchbälle der Bremer abwehren können. Nur durch diesen wichtigen Sieg konnte dass TVV-Team den Aufstieg sichern. Bei einem 3:3 wären die Bremer aufgestiegen. Doch so verwiesen die Vareler die Kontrahenten von der Weser auf den zweiten Platz.

Die Vareler Mannschaft besteht aus Marc-Andre Hase, Mikael van Ee, Alexander Krafft und Moritz Höltermann. „Besonders erfreulich ist, dass Alexander Krafft, der in dieser Saison erstmals fester Bestandteil in der Ersten Herren war, sich super in die Mannschaft eingefunden hat“, betonte Würdemann. So trug Krafft mit drei gewonnenen Einzeln erfolgreich zum Aufstieg bei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.