Zetel Ab der Saison 2015/2016 wird der TuS Zetel zum ersten Mal in der 127-jährigen Vereinsgeschichte an einem laufenden Spielbetrieb in der Abteilung Basketball teilnehmen. „Darauf sind wir sehr stolz“, sagt das Trainerduo Miroslav Bujisic und Tobias Jürgens.

Vor zwei Jahren begann man mit dem ersten Training und nun steht die Mannschaft vor der ersten Saison. Die U16 Junioren vom TuS Zetel werden sich kommende Saison in der Bezirksklasse West mit Fortuna Logabirum, TV Emden, Jade Baskets Wilhelmshaven, TSV Holtrop und SG Cleverns-Sandel messen.

Eine echte Herausforderung ist die Meisterschaft 2016, dennoch setzt Miroslav Bujisic die Messlatte hoch. Er möchte, dass seine Jungs um die ersten beiden Plätze spielen. Dafür soll jetzt erstmal der Grundstein gelegt werden, indem in den Ferien und die zwei Wochen vor Saisonstart fleißig trainiert wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein weiterer Aspekt dafür, dass die Zeteler Jungs um die Meisterschaft mitspielen, ist die Siegesserie von acht Siegen aus acht Spielen. Darunter waren auch Erfolge gegen die Konkurrenten aus Wilhelmshaven und Cleverns zu verzeichnen. Aktuell umfasst der Kader ganze 16 Spieler, wobei bei jedem noch Potenzial ist.

Trotz alledem ist die Kaderplanung noch nicht abgeschlossen. Es werden immer noch Jungs im Alter zwischen 12 und 16 Jahren gesucht. Interessenten können sich per E-Mail an juergens.tobi@gmail.com wenden.

In einem weiteren Testspiel besiegte Zetel das neue Team vom TuS Oestringen mit 132:10. Im Vorfeld stand fest, dass Dwain Stillig und Johannes Heiken beim TuS nicht dabei sein konnten. Ebenfalls wurden Topscorer Samir Basic und Hendrik Peters geschont, um neuen Spielern Spielpraxis geben zu können.

Schon nach einigen Minuten sah man, dass hier nichts anbrennen kann. Nach dem ersten Viertel führte der TuS mit 28:0. Großer Jubel kam auf, als in der 12. Minute der Gast aus Oestringen seinen ersten Punkt erzielte. Mit einer deutlichen 54:6-Führung für Zetel ging es in die Pause.

Jannik Bluschke war es, der in der 34. Minute den 100. Punkt erzielte. Erst in der 39. Minute erzielten die Gäste ihren zehnten Punkt. Selbst Zetel-Trainer Bujisic freute sich für das Team des TuS Oestringen, das sein erstes Basketballspiel spielte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.