FRIESLAND Der Abstiegskampf in der 1. Tischtennis-Bezirksklasse spitzt sich zu. Auch der SV Gödens ist betroffen.

Von Hans-H. Schrievers FRIESLAND - Für die Tischtennis-Bezirksklassenmannschaften des SV Gödens, des WSSV Wilhelmshaven I und des TSR Wilhelmshaven spitzt sich der Abstiegskampf zu. Am Freitag, 21. April, stehen die letzten Punktspiele bevor.

Landesliga, Männer: Beim Tabellendritten BW Borssum II trat der TuS Sande I mit dreifachem Ersatz an. Die Folge war eine deutliche 3:9-Niederlage. Das TuS-Doppel Black/Olierook, Frank Black und Ersatzspieler Jörn Bruns in den Einzeln punkteten für die Sander. Bei noch einem ausstehenden Spiel werden die Friesländer Rang fünf in der Abschlusstabelle behaupten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

1. Bezirksklasse, Männer: Der Abstiegskampf nimmt an Dramatik zu: Der TSR Wilhelmshaven sicherte sich durch den 9:7-Auswärtssieg beim TuS Ekern zwei wertvolle Pluspunkte. Er rückte damit auf Rang sieben der Tabelle vor. Der SV Gödens belegt jetzt den achten Tabellenplatz, der WSSV Wilhelmshaven I den Vorletzten. Die Entscheidung über den Abstieg fällt erst am letzten Spieltag (21. April): Dann erwartet der TSR Wilhelmshaven den SV Gödens und der WSSV I tritt beim Schlusslicht TV Metjendorf an.

2. Bezirksklasse, Männer: Der TuS Zetel beendete die Saison mit einem hartumkämpften 9:7-Heimsieg gegen die TSG Bokel III. Mit diesem weiteren Sieg festigten die Südfriesländer ihren vierten Tabellenplatz in der Abschlusstabelle. Aufsteiger TuS Sillenstede strebt im letzten Heimspiel am 23. April einen Sieg über den TuS Ocholt I an, um den derzeit eingenommenen achten Tabellenplatz zu behaupten. Dieser berechtigt zur Teilnahme an den Relegationsspielen mit den Tabellenzweiten aus den Kreisligen.

Bezirksliga, Frauen: Zum Saisonabschluss nochmals ein nicht erwarteter Punktgewinn durch das 6:6-Unentschieden gegen den TuS Eversten für die Spielerinnen des MTV Jever. Der MTV bestritt diese Partie erneut mit zwei Ersatzspielerinnen. Jugendspielerin Kathrin Starzynski und Cornelia Pfaffe aus der Reservemannschaft sprangen ein. Die Punkte für den MTV erkämpften Tanja Sander/Monika Hinrichs (2) im Doppel sowie Tanja Sander und Monika Hinrichs (je 2) im Einzel. Für Monika Hinrichs ein besonderer Abschluss der Rückserie: Sie schloss diese mit 18:0 Siegen ab.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.