FRIESLAND Der TuS Cäciliengroden kann am Sonnabend durch einen Heimsieg in der Handball-Landesklasse der Männer über Schlusslicht Tura Marienhafe II bereits die Weichen für die neue Saison in dieser Spielklasse stellen. Von diesem Ziel ist die HSG Varel III (Heimspiel gegen die HSG Blexen-Nordenham) noch ein großes Stück entfernt. Die Chancen des MTV Jever II auf den Klassenerhalt sind selbst bei einem Heimsieg über die HSG Harpstedt-Wildeshausen) nur noch gering.

TuS Cäciliengroden - Tura Marienhafe II: Erstmals seit langer Zeit kann TuS-Trainer Karl-Heinz Müller einen kompletten Kader aufbieten. Ob dies allerdings im Spiel gegen das Schlusslicht ein Vorteil ist, wird sich zeigen müssen. Gegen den Tabellenletzten befürchtet er bei seinen Schützlingen ein Unterschätzen des Gegners. Müller hat seinen Spielern auch vor Augen geführt, dass durch zwei weitere Pluspunkte der Klassenerhalt endgültig gesichert ist und die Planungen für die nächste Serie in der Landeklasse beginnen können (Anpfiff Sbd. 18 Uhr Sande).

MTV Jever II - HSG Harpstedt-Wildeshausen: Beide Mannschaften belegen Abstiegsplätze, beide Teams werden das „rettende Ufer“ kaum noch erreichen. „Wir haben in den letzten beiden Begegnungen unsere Chancen nicht genutzt“, stellte MTV-Coach Micha Reitzenstein resigniert fest. Reitzenstein will aber die noch ausstehenden Spiele dazu nutzen, um dem Kader der nächsten Saison Spielpraxis zu verschaffen (Anpfiff Sbd. 20 Uhr Sportzentrum).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

HSG Varel III - HSG Blexen-Nordenham: Personell wird die dritte Mannschaft der Gastgeber für die restlichen Begegnungen so ausgestattet, dass sie spieltaktische Varianten nutzen kann, um den angestrebten Klassenerhalt durch Punktgewinne zu sichern. „Wir werden uns auf diesen spielstarken Gegner einstellen und versuchen, aus einer stabilen Deckung heraus unsere Chancen zu nutzen“, erläuterte Varels Coach Klaus Koring (Anpfiff Stg. 16.15 Uhr Obenstrohe).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.