FRIESLAND Spannende Partien standen am Wochenende in der Fußball-Kreisliga auf dem Programm. Im ersten Derby trennten sich am Freitag Hooksiel und Wangerland mit 1:1. Auch im Nachbarschaftsduell zwischen Zetel und Neuenburg blieb die Begegnung ohne Sieger. Im dritten lokalen Duell setzte sich der Heidmühler FC II gegen den FSV Jever mit 2:1 durch. Ein deutliches Ausrufezeichen setzte der TuS Varel, der sich mit einer starken Leistung einen 1:0-Erfolg in Nordenham sicherte.

FC Nordsee HooksielSG Wangerland 1:1. Die achte Punkteteilung der laufenden Spielzeit mussten die Hooksieler am Freitag hinnehmen. Im Spiel gegen den Tabellennachbarn aus dem Wangerland reichte es für die Mannschaft von Trainer Holger Koscheck wieder nur zu einem Remis.

TV NeuenburgFC Zetel 2:2. Einen Punkt gewonnen oder zwei verloren – das war die Frage, die sich beide Trainer nach dem Spiel stellen mussten. Wirklich zufrieden sein kann keiner mit dem Unentschieden, aber glücklich sein, dass es überhaupt etwas Zählbares gab, müssen alle Beteiligten. Die Neuenburger gingen durch einen Doppelschlag von Lampe in der 29. und 31. Minute mit 2:0 in Front. Durch einen zweifelhaften Strafstoß und einen Treffer von Gentemann glich Zetel aus. Im zweiten Abschnitt egalisierten sich die beiden Teams, so dass es am Ende beim Unentschieden blieb. Tore: 1:0, 2:0 Lampe (29./31.), 2:1 Z. Bayoun (39./Foulelfmeter), 2:2 Gentemann (44.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Heidmühler FC II – FSV Jever 2:1. Eine starke Anfangsphase reichte den Gastgebern, um sich einen Vorsprung zu erspielen, den sie dann gekonnt über die Zeit brachten. Die Jeveraner mussten bis zur 83. Minute warten, ehe ein Heidmühler für sie den Anschlusstreffer besorgte. Der Sieg geriet jedoch nicht mehr in Gefahr. Dementsprechend zufrieden zeigte sich auch HFC-Coach Rik van Rijn nach der Partie. Tore: 1:0 Hoffmann (8.), 2:0 Tholen (20.), 2:1 (83./ Eigentor).

FC Nordenham – TuS Varel 0:1. Viele Zuschauer rieben sich verwundert die Augen, als sie Sven de Groot im Vareler Tor erblickten. Doch dem eigentlichen Mittelfeldspieler gelang, was erst zwei Torleute in dieser Saison geschafft haben: Er hielt gegen Nordenham sein Gehäuse sauber. Dies war jedoch nicht nur sein Verdienst. Die Vareler Abwehrreihe stand gut, so dass sich die Platzherren die Zähne ausbissen. Im Spiel nach vorne kamen die besseren Aktionen auch von den Friesländern.

Doch es dauerte bis zur 62. Minute, bis die Vareler zum Torjubel ansetzen durften. Borchardt nutzte seine Größe, um eine Ecke von Ben Hamda zum Tor des Tages einzuköpfen. Mit diesem Erfolg haben die Südfriesländer wieder einmal Moral bewiesen und gezeigt, was die Mannschaft zu leisten im Stande ist. So dürften spätestens jetzt auch die Akteure des Spitzenreiters gewarnt sein, dass es noch ein hartes Stück Arbeit wird, wollen sie am kommenden Wochenende die Punkte aus Varel entführen. Tor: Borchardt (62.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.