FRIESLAND Keine Blöße gaben sich die Spitzenteams der Fußball-Kreisliga am Sonntag. Während Spitzenreiter Varel in Gödens 5:1 triumphierte, setzte sich Verfolger Nordenham gegen den VfL Wilhelmshaven mit 4:0 durch.

FC Zetel – Rot-Weiß Sande 2:0. Während die Gäste vornehmlich auf lange Bälle setzten, bei dem böigen Wind aber kaum zu Torchancen kamen, hatte Zetel das Spiel gut im Griff und ging nach einer guten halben Stunde durch Jan Schliemann in Front. „Wir haben das Spiel gut kontrolliert“, sagte Torwart-Trainer Dieter Rolfs. Nachdem Momo Chamkhi erhöht und Eike Reck, der diesmal im FC-Kasten stand, eine Chance von Jermaine Young sehr stark pariert hatte, sahen Jan Schliemann (80.) und Kai Zerhusen (81.) Gelb-Rot. Dennoch geriet der Sieg nicht mehr in Gefahr.

Tore: 1:0 J. Schliemann (31.), 2:0 Chamkhi (70.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rot-Weiß Tettens – ESV Wilhelmshaven 1:1. „Das war Not gegen Elend“, sagte Tettens-Trainer Jakob Schulze stöhnend nach dem blamablen Auftritt seiner Mannschaft gegen den bisherigen Tabellenletzten. Die Gäste gingen in der 36. Minute durch einen Foulelfmeter in Front. Ebenfalls per Strafstoß gelang Tettens in der Schlussphase der Ausgleich. Aus dem Spiel heraus gelang beiden Mannschaften fast nichts.

Tore: 0:1 Serkan (36./Foulelfmeter), 1:1 Möllmann (86./Foulelfmeter).

AT RodenkirchenTuS Obenstrohe II 5:0. „Keine Einstellung, kein Spielfluss – das war völlig daneben“, ärgerte sich TuS-Trainer Axel Regener, dem die Spieler an seinem Geburtstag damit auf dem Platz kein Geschenk machten. Nur in den ersten zehn Minuten hielten die Obenstroher dagegen, danach machten sie es den Gastgebern, die auf dem Kunstrasen zu einfachen Toren kamen, viel zu leicht.

Tore: 1:0 Grube (25.), 2:0 Maas (39.), 3:0 Grube (60.), 4:0 Penshorn (88.), 5:0 Ostendorf (90.).

TV NeuenburgSG Wangerland 1:6. „Das Ergebnis spricht für sich. Es fehlt immer wieder in den entscheidenden Situationen die letzte Konsequenz – das zieht sich wie ein roter Faden durch die ganze Saison“, meinte Holger Koscheck, dessen Team nun Tabellenletzter ist. „Immerhin haben wir einmal wieder ein Tor geschossen“, fügte der Coach hinzu: Nachdem bei Wangerland vor allem Torjäger Benjamin Tiegges mit vier Treffern geglänzt hatte, gelang in der 80. Minute der Ehrentreffer.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Tiegges (18., 33., 44.), 0:4 Wehmeyer (55.), 0:5 Meyer (62.), 0:6 Tiegges (79.), 1:6 (80.).

Heidmühler FC II – TSV Abbehausen 2:7. Nach vielen Jahren der Erfolglosigkeit gelang dem TSV Abbehausen mal wieder ein Sieg bei der zweiten Mannschaft des Heidmühler FC. Und der fiel auch noch ziemlich deutlich aus. Mit 7:2 fertigten die Gäste am Sonntag die HFC-Reserve regelrecht ab.

Tore: 1:0 Eiben (2.), 1:1, 1:2 Bartels (18., 22.), 2:2 Kirsch (44.), 2:3 Rebmann (60.), 2:4 Poppe (64.), 2:5 Rebmann (65.), 2:6, 2:7 M. Dettmers (70., 80.).

SV GödensTuS Varel 1:5. „Das war in der ersten Halbzeit eine desolate Vorstellung meiner Mannschaft “, meinte Gödens-Trainer Rainer Hotopp, der größere Personalsorgen hatte, aber das „nicht als Entschuldigung“ gelten lassen wollte. „Schon nach einer Viertelstunde hätten wir eigentlich einpacken können“, ärgerte sich Hotopp, dessen Elf zumindest in der zweiten Halbzeit „annähernd Fußball gespielt hat“. Varel tankte dagegen mit dem Kantersieg viel Selbstvertrauen fürs wichtige Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Nordenham.

Tore: 0:1 Klöver (1.), 0:2 Müller (13.), 0:3, 0:4 de Groot (16., 28./Foulelfmeter), 0:5 Müller (36.), 1:5 Richter (66.).

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.