Friesland Nach dem Schlusspfiff des 12:2-Schützenfestes gegen den ESV Wilhelmshaven gab es im Vareler Waldstadion kein Halten mehr: Mit einer Sekt- und Eiswasser-Dusche für Trainer Rainer Hotopp und seine Spieler sowie kollektivem Meisterjubel in frisch gedruckten Meister-T-Shirts endete am Sonntag das einseitige Heimspiel des TuS Varel, der mit dem 22. Sieg im 25. Spiel vorzeitig den direkten Wiederaufstieg in die Kreisliga perfekt machte.

„Der Aufstieg war von Anfang an unser Ziel – umso mehr freuen wir uns, dass es schon so früh geklappt hat“, sagte Hotopp, während seine Spieler auf dem Rasen noch wild durcheinander hüpften. „Meine Mannschaft hat eine sehr gute Saison gespielt, auch wenn es da und dort Schwierigkeiten gab und es kein Selbstgänger war. Die Spieler, das Trainerteam und unser Teammanager Bastian Röben, wir haben alle toll zusammengearbeitet“, fügte Hotopp hinzu. „Nächste Saison wollen wir wieder in der Kreisliga Fuß fassen, aber jetzt wird erst einmal kräftig gefeiert“, sprach’s und verschwand im nächsten Spielerknäuel.

Für Statistiker: Auf der Seite der Vareler trafen beim Sommerkick gegen den ESV, der kaum Gegenwehr leistete, Jermaine Young (5), Gökhan Özdemir (3), Moez Ben Hamda, Sören Janssen, Alain Dimbenzi-Kazadi und Torwart Daniel Senff (Strafstoß).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aufwärtstrend bestätigt

Der TuS Büppel stellte unterdessen dem Aufstiegsaspiranten RW Tettens ein Bein. Das Team von Ralf Mrotzek bestätigte den klaren Aufwärtstrend der letzten Wochen mit einem 6:2-Heimsieg. „Mein Team war im gesamten Spiel vom Spielaufbau wie auch von der Einstellung und vom läuferischen Vermögen her die bessere Mannschaft“, freute sich der TuS-Trainer. „Der Sieg war auch in der Höhe verdient.“ Marcus Baitis hatte die Büppeler früh in Front gebracht (8.), ehe Mike Harms zum 1:1 ausglich (21.). Timo Lüdtke (37.) und Jannik Onken mit einem verwandelten Foulelfmeter (37.) sorgten für die 3:1-Pausenführung der Platzherren. Nach Wiederbeginn erhöhte Andreas Joost auf 4:1 (56.). Dem zweiten Treffer der Gäste durch Mike Harms (62.) ließ der TuS noch Treffer von Deeke Hullmann (73.) und Nils Neugebauer (89.) folgen. An diesem Dienstag erwartet Büppel nun den frisch gebackenen Meister TuS Varel um 19.30 Uhr zum Nachholspiel auf dem Sportplatz am Föhrenweg.

Bei strahlendem Sonnenschein waren die Spieler des TuS Dangastermoor zum Punktspiel auf die Insel Wangerooge gefahren. „So schön der Ausflug begann, so böse war das Erwachen beim Spiel“, sagte TuS-Akteur Nils Varrelmann nach dem mageren 3:3 beim Abstiegskandidaten. Die frühe Führung der Wangerooger, die tags zuvor mit 2:5 gegen die SG DJK/Olympia II verloren hatten, konnte zwar noch ausgeglichen werden, doch zur Halbzeit lag Dangastermoor bereits mit 1:3 hinten. Nach dem Seitenwechsel startete der TuS dann die Aufholjagd. So konnten die Friesen nach zahllosen ungenutzten Chancen und Aluminiumtreffern am Ende zumindest noch einen Punkt mit zurück aufs Festland retten.

Mit einem 3:3-Remis endete auch das Heimspiel des TuS Obenstrohe III gegen die SG Heppens/DJK. Für das Team von TuS-Trainer Michael Lorenz, das neun Minuten vor dem Abpfiff den Ausgleich hinnehmen musste, trafen Jens Völz (37.), Marco Drewes (45.) und Cassian Reimers (55.). Zwei Tage später bezwang die SG Heppens/DJK Schlusslicht TV Neuenburg knapp mit 1:0.

Sillenstede klettert

Derweil kletterte der TuS Sillenstede durch den 3:1-Heimsieg gegen den VfL Wilhelmshaven auf den vierten Tabellenplatz. Für die Elf von TuS-Coach Dieter Engel trafen Stefan Jochens (25.) zum 1:1-Ausgleich sowie Fabian Alonso zum 3:1-Endstand (69.), nachdem die Gäste in der 49. Minute ein Eigentor produziert hatten.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.