[VORSPANN] Erst Mitte Januar ist die Hinrunde in der Landesklasse Nord der Handballer beendet. Den Spielbetrieb des Jahres 2007 schließen die Akteure der HSG Varel III (Heimspiel gegen den TSV Ganderkesee) und des TuS Cäciliengroden (Heimspiel gegen die HSG Grüppenbühren-Bookholzberg II) allerdings schon an diesem Sonnabend ab. Beide Teams streben nochmals einen doppelten Punktgewinn an. Der MTV Jever II befindet sich bereits in der „Weihnachtspause“.

HSG Varel III - TSV Ganderkesee: Varels Spielertrainer Klaus Koring wird für dieses Heimspiel nochmals personell „aufrüsten“. Durch die überraschenden Ausfälle am letzten Spieltag wurde deutlich, dass ein zu kleiner Kader den Anforderungen in dieser Spielklasse nicht gerecht werden kann. Koring konnte nur drei A-Jugendliche in Edewecht einsetzen. Durch die Verletzung von Mario Musewald fehlte plötzlich ein wichtiger Akteur. In heimischer Halle soll ein kompletter Kader auflaufen. Da beide Vareler A-Jugendmannschaften am Sonnabend nicht im Einsatz sind, werden die Ergänzungsspieler in erster Linie aus diesen Teams kommen. Da der TSV Ganderkesee mit einer erfahrenen Mannschaft aufläuft, hält Koring auch noch Ausschau nach einem gestandenen Akteur aus der „Vierten“ oder „Fünften“ (Anpfiff Sbd. 16.45 Uhr Obenstrohe).

TuS Cäciliengroden - HSG Grüppenbühren-Bookholzberg II: „Ein ganz dicker Brocken, dieser Gegner“, so TuS-Trainer Karl-Heinz Müller. Die Gäste rangieren mit 13:9-Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz, verfügen über eine kompakte Mannschaft. „Wir haben zwar in Jever zuletzt gewonnen, haben aber zu viele Chancen ungenutzt gelassen"“ kritisierte Müller seine Mannschaft, die durch einen Heimsieg ihr Punktekonto ausgleichen will. „Wir spielen zu hektisch und unkonzentriert“, erläuterte er weiter. Dies führte in Jever zu 39 Fehlversuchen und technischen Fehlern. Müller hat während des Trainings auch die wenig erbaulichen Diskussionen seiner Spieler auf der Auswechselbank angesprochen. „Wir dürfen von dort nicht noch einen zusätzlichen Unruheherd installieren“, sagte er. Durch die Rückkehr von Torwart Marcus Schopp und Abwehrstratege Mario Bonne hofft Müller auf eine größere Stabilität in der Abwehr (Anpfiff Sbd. 18 Uhr Sande).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.