Sande Die Mannschaft des TuS Sande III hat die Endrunde im Tischtennis-Bezirkspokal erreicht. Nachdem die Sanderinnen das Vorspiel in der Frauen-C-Klasse beim Herbstmeister der Bezirksklasse Emsland SV Union Meppen mit der Aufstellung Nessi Black, Melina Gautzsch und Alea Augustin mit 5:3 gewinnen konnten, besiegte man anschließend den Vertreter der Bezirksklasse Osnabrück-Stadt/Osnabrück-Land TSV Venne in einem wahren Pokalfight mit 5:4.

Der Anfang der Partie gegen Venne lief für die Sanderinnen gut. Nessi Black und Melina Gautzsch konnten ihre Gegnerinnen jeweils mit 3:0 besiegen. Startschwierigkeiten dagegen gab es bei Neele Schramm. Schnell lag sie 0:2-Sätzen hinten, konnte sich aber steigern und ihre Gegnerin in den 5. Satz zwingen, den sie aber recht unglücklich mit einem Kantenball mit 9:11 abgeben musste.

Da am Nebentisch Sandes Nummer eins Nessi Black etwas überraschend gegen Rosenke verlor, stand es plötzlich 2:2. Melina Gautzsch brachte mit ihrem 3:0-Sieg den TuS wieder in Front, aber die 0:3-Niederlage von Neele Schramm gegen Elsrodt bracht erneut den Ausgleich für die Vorstädterinnen aus Osnabrück. Abermals in Führung ging der TuS mit dem 3:0-Sieg von Nessi Black und abermals gelang den Gästen der Ausgleich durch die 1:3-Niederlage von Neele Schramm.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beim Stand von 4:4 musste also die Paarung Melina Gautzsch gegen Elsrodt die Entscheidung bringen. Der 1. Satz ging mit 11:9 an den TSV Venne, Satz zwei mit dem gleichen Ergebnis an den TuS Sande. Den dritten Satz konnte Melina Gautzsch mit 12:10 für entscheiden. Satz vier, wen konnte das überraschen, ging mit 11:8 an Venne. 4:4-Gesamtstand, 2:2 nach Sätzen, Spannung pur: Im fünften Satz konnte dann aber die Sanderin Melina Gautzsch souverän agieren und diesen, nachdem alle anderen Sätze recht knapp verlaufen waren, mit 11:6 für sich entscheiden und den 5:4-Sieg damit endgültig dingfest machen. Sie war zudem mit drei Einzelsiegen die Matchwinnerin.

Auf die jungen Frauen des TuS Sande III wartet am Sonnabend, 9. April, in Hude die Endrunde der besten vier Mannschaften.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.