Sillenstede Ein Novum in der nunmehr 150-jährigen Vereinsgeschichte des TuS Sillenstede: Erstmals steht mit Melanie Brandt eine Frau an der Spitze des Vereins. Ein Jahr nach Amtsantritt zog sie jetzt im Jubiläumsjahr des Vereins erstmals Bilanz. Und die fiel durchweg positiv aus: Mit rund 700 Mitgliedern und einem Mitgliederzuwachs vor allem in den Abteilungen Fußball und Turnen stehe der Traditionsverein personell auf einer festen Basis. „Höhepunkt ist natürlich die Ausrichtung der 150-Jahr-Feier“, so Brandt. Mit der Blau-Gelben Nacht hat es im Februar bereits ein erstes Fest gegeben, ein weiteres folgt im Mai, außerdem ein TuS-Sommerfest im Juli. Brandt sprach zudem die Vereinschronik an, an der Jochen Millahn und Jürgen Grimpe gerade arbeiten. Der Chronikkreis Sillenstede widmet „seinem TuS“ zudem die diesjährige Sonderausstellung, die am 1. Mai im Alten Rathaus eröffnet wird.

Nicht nur personell, auch finanziell steht der TuS gesund da, berichtete Kassenwart Manfred Hase. Dank neuer Mitglieder sei das Beitragsvolumen gestiegen. Noch keinen neuen Sachstand gebe es zur Flutlichtanlage. „Wir sind im Gespräch mit der Stadt“, so Hase.

Die Jahreshauptversammlung war zudem gute Gelegenheit langjährige Mitglieder zu ehren: Zum einen Manfred Ohmstede, der als Handballer 1958 in den TuS Sillenstede eintrat und mit 57 Mitgliedsjahren heute der Senior im Verein ist. Zweitältestes Vereinsmitglied ist Wilhelm Gallas, der zehn Jahre später Vereinsmitglied wurde. Jüngstes Vereinsmitglied ist die einjährige Mia Sammler.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Runde Jubiläen feiern können zudem Susanne und Jan Eggers, Ingrid Friedrich, Hanna Gerriets, Jan Horstmann, Mareike und Hedwig Stellmach sowie Angelika und Reinhard Worpenberg, die seit 25 Jahre TuS-Mitglieder sind.

Den Heinrich-Büsing-Pokal überreichte Jochen Millahn an Uwe Eilers für dessen Engagement als Jugendtrainer. Der Verein hat alle Geehrten für den 21. März zu einem gemeinsamen Frühstück im „Kiebitznüst“ eingeladen.

Oliver Braun Redakteur / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.