Obenstrohe Die Bezirksliga-Fußballer des TuS Obenstrohe haben einen möglichen Sieg beim Tabellenfünften VfL Stenum noch aus der Hand gegeben. Nach einer 1:0-Führung unterlag die Elf von TuS-Trainer Rainer Kocks den Gastgebern noch mit 1:3. Der TuS rutschte durch diese Niederlage auf den achten Platz ab.

Im ersten Spielabschnitt sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, in der die Gastgeber zwar zahlenmäßig (4:3) mehr Torgelegenheiten als Obenstrohe hatten, die qualitativ höherwertigen Gelegenheiten allerdings hatten die Gäste. Dennoch ging es torlos in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel konnte Obenstrohe die Partie dann mehr als ausgeglichen gestalten. So war die Führung durch Torjäger Janis Theesfeld nach 52 Minuten mehr als verdient. Kevin Kocks hatte nach einer Aktion auf der rechten Seite den TuS-Offensivspieler mustergültig bedient. „Zu diesem Zeitpunkt hatten wir alles in der richtigen Bahn“, so Rainer Kocks.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit zunehmender Spieldauer merkte man den Obenstroher Spielern aber an, dass ihnen einige Prozentpunkte an körperlicher Fitness fehlten. Stenum wollte mit aller Macht den Ausgleich und gestaltete die Partie seinerseits jetzt deutlich aggressiver. Nach einem Freistoß auf den zweiten Obenstroher Pfosten bekam Kristian Bruns das Kunstleder maßgerecht quergelegt. Der Stenumer brauchte nur noch seinen Schlappen hinzuhalten (70.).

Vier Minuten später hatten die Gäste dann Pech, als ein Stenumer den Laufweg eines Obenstrohers im TuS-Strafraum kreuzte und zu Fall kam. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Julian Dienstmaier zur Führung der Platzherren. Kurz vor dem Abpfiff spitzelte dann Lennart Höpker die Kugel nach einem Obenstroher Missverständnis zum 3:1-Sieg ins Netz (86.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.