Turin /Bockhorn Ab dem 27. Juli ist die italienische Stadt Turin für neun Tage im sportlichen Ausnahmezustand. Der Grund sind die von der „International Masters Games Association“, einer Unterorganisation des Internationalen Olympischen Komitees, organisierten European Masters Games, die alle vier Jahre stattfinden. Bei Karateka Jörg Auffarth vom JV Bockhorn ist die Vorfreude riesig: Denn er tritt bei den Karate-Wettbewerben der Männer 50 an – und wird European Masters Games hautnah erleben.

Erwartet werden etwa 8000 Senioren-Sportler im Alter von über 35 Jahre aus fast allen europäischen Ländern, die sich in 30 Sportarten, wie Leichtathletik, Segeln oder Handball messen wollen. Die meisten Turiner Sportstätten werden für Europas größte Multisport-Veranstaltung reserviert sein.

Das Logo der Veranstaltung.

An diesem Samstag werden dann die Spiele durch eine große Show eröffnet. Auch Jörg Auffarth vom JV Bockhorn ist dabei. Er reist bereits zur Eröffnungsveranstaltung an. und wird sich dann am Dienstag, 30. Juli, im Karate in der Altersklasse Ü 50 Jahre auf den Wettkampfmatten messen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den letzten European Masters Games, die in Nizza stattfanden, holte er die Goldmedaille und möchte sie nun verteidigen. In diesem Jahr hat der Deutsche Karate Verband (DKV), der einzige offizielle Fachverband für Karate in Deutschland, diese renommierten Wettkämpfe in den Fokus genommen und sich noch professioneller aufgestellt.

Über die Deutschen Meisterschaften und Kadertrainings am Wochenende konnten sich die Kampfsportler für das deutsche Team qualifizieren und wurden so bestmöglichst auf die European Masters Games vorbereitet. Jörg Auffarth ist dabei in einer Doppelfunktion. Zum einen startet er selbst als Sportler, wurde aber auch als Trainer für die Kader-Maßnahmen eingesetzt und betreut somit auch das deutsche Team in Turin.

Aber auch zu Hause in Friesland hat er sich akribisch auf die Wettkämpfe vorbereitet. Seine Gegner stehen bereits fest, doch die Auslosung der Begegnungen findet erst am Abend vor dem Wettkampf vor den Augen der Athleten statt. Wie in der Karate-Leistungsklasse sind in den Alterskategorien ebenfalls Italien, Spanien, Frankreich und Deutschland die starken Karate-Nationen und am Start vertreten, was spannende Wettkämpfe auf hohem Niveau erwarten lässt.

Aber auch über die Wettkämpfe hinaus sind die European Masters Games, nicht zu letzt durch Eröffnungsshow, Ehrungen, kulturelle Veranstaltungen und Closing Ceremony sowie die ganz besondere Atmosphäre in der Stadt und in den Sportstätten ein echtes Ereignis für Zuschauer und Sportler.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.