Friesland Schon am ersten Spieltag wartet die Fußball-Kreisliga mit dicken Überraschungen auf. So kassierten die beiden hoch gehandelten Titelfavoriten SV Gödens (1:2 gegen FC Zetel) und Frisia Wilhelmshaven (0:1 gegen BV Bockhorn II) zwei unerwartete Heimniederlagen.

TuS Obenstrohe II - FC Nordsee Hooksiel 1:1. Bereits am Freitagabend endete das Duell der Aufsteiger mit einem mehr als schmeichelhaften Punktgewinn für Hooksiel. Die Obenstroher waren nicht in der Lage, selbst klarste Chancen zu verwerten. So standen die TuS-Stürmer allein viermal allein vor dem Hooksieler Schlussmann Andreas Parsch, vermochten ihn aber nicht zu überwinden. „Das Engagement hat gestimmt, doch Fußball spielen alleine reicht nicht. Man muss auch Tore schießen“, ärgerte sich TuS-Trainer Dierk Nattke.

Tore: 0:1 Krause (34.), 1:1 Flachsenberger (50.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

WSC Frisia Wilhelmshaven - BV Bockhorn II 0:1. Mit drei Mann Verstärkung aus dem Bezirksliga-Kader der 1. Herren gelang dem BVB beim Titelkandidaten eine dicke Überraschung, zumal man ab der 13. Minute nach der Rote Karte gegen Wilko Eggers (Nachtreten) in Unterzahl agieren musste. Coach Eilert Künken, der den etatmäßigen BVB-Trainer Julian Küchel an der Seitenlinie vertrat, hatte mit seiner Taktik ein glückliches Händchen. Der Siegtreffer von Hilat Undav in der 69. Minute war schließlich verdient.

Tor: 0:1 Hilat Undav (69.).

Blau-Gelb Wilhelmshaven - FSV Jever 2:5. Der hochverdiente Sieg für Jever hätte durchaus noch höher ausfallen können. Die Marienstädter stellten nach der frühen Führung durch Achmed Mohamed (10.) das Spielen ein. Zur Pause führten die Jadestädter überraschend 2:1. Nach deutlichen Worten von FSV-Trainer Stephan Borchardt in der Pause, kamen die Jeveraner wie verwandelt aus der Kabine und drehten die Partie.

Tore: 0:1 Mohamed (10.), 1:1, 2:1 Wanieck (18., 35.), 2:2 Mohamed (46.), 2:3 Hinrichs (51.), 2:4 Ehrle (68., Foulelfmeter), 2:5 Hinrichs (75.).

Heidmühler FC II - SG Wangerland 2:2. Mit einem gerechten Unentschieden endete diese Partie. HFC-Trainer Holger Koscheck freute sich, dass seine Mannschaft einen zweimaligen Rückstand aufholen konnte. „Mein Team hat nicht die Köpfe hängen gelassen“, so Koscheck.

Tore: 0:1 Tipke (19.), 1:1 Hoffmann (25.), 1:2 Held (77.), 2:2 Tholen (85.).

SV Gödens - FC Zetel 2:2. Zetel agierte in den Anfangsminuten nervös. Folge: Nach einem Abwehrpatzer brachte Vitali Buss den Titelaspiranten aus Gödens in Führung (8.). Die Freude der Gastgeber dauerte allerdings nur 120 Sekunden, dann war FC-Torjäger Henning Röbke zur Stelle und markierte den Ausgleich. In einer ausgeglichenen Partie hatte beide Teams in der Folgezeit Chancen. Zetels Keeper Eike Reck erwischte einen starken Tag. Zunächst wehrte er drei klare Gödenser Chancen ab, um dann noch einen Handelfmeter von Ivan Landis zu parieren (61.). Sechs Minuten später erzielte Röbke mit einem abgefälschten Schuss den umjubelten Zeteler Siegtreffer. „Ich bin zufrieden“, so FC-Trainer Thomas Hasler.

Tore: 1:0 Buss (8.), 1:1, 1:2 Röbke (10., 67.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.