FRIESLAND FRIESLAND/SR - Aus Ostfriesland und Oldenburg waren die Spitzenfriesensportler angereist, um sich in Blexen im Friesischen Mehrkampf des Friesischen Klootschießerverbandes zu messen. Ein perfektes Wettkampfgelände hatte die Crew um den Butjadinger Kreisvorsitzenden Karl-Heinz Husmann für die Disziplinen im Straßenboßeln (Holz und Gummi), Weideboßeln, Schleuderballweitwurf und Klootschießen vorbereitete. Am ersten Wettkampftag gingen die Altersklassen II (über 45 Jahre) und III (über 55 Jahre) sowie in der Jugend mit der C und D-Klasse die Jüngsten über die Bahn. Auf den schmalen Deichstraßen war Fingerspitzengefühl beim Boßeln gefordert. Das beste Ergebnis mit der Gummikugel legte der Mentzhauser Alfred Wulf (Männer II) vor. Mit den Tagesbestweiten im Schleuderballweitwurf machte der Mentzhauser dann den Mehrkampftitel noch vor Helmut Janßen aus Aurich in der Einzelwertung perfekt. Als beste Butjadinger Mannschaft waren die Frauen II/III unterwegs. Mit der

überragenden Gisela Schomaker aus Stollhamm (2. Platz Einzelwertung) sicherten sich die Butjadingerinnen sogar noch Bronze hinter Aurich und Norden. In der Mannschaftswertung der Männer II und III dominierten die Ostfriesen.

Es siegte Aurich vor Wittmund und Norden. Staunen gab es dann für das Paradeteam der männlichen C/D Jugend aus der Friesischen Wehde, die vor Esens und Norden Gold holten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Grabsteder Timo Petznik (C-Jugend) warf mit der Holzkugel sowie dem Kloot und auf der Weidebahn bemerkenswerte Tagesbestweiten und übertrumpfte sogar seinen Vereinskollegen Christian Alberts. In der D-Jugend war der Grabsteder Stefan Dupiczak mit Schleuderball und Kloot unantastbar und wurde ebenfalls Mehrkampfmeister. In der weibliche C/D Jugend siegte Aurich vor Norden und Wittmund. Dabei war es erneut Rekordwerferin Anke Klöpper aus Aurich (C-Jugend) die ganz oben auf dem Siegertreppchen stand. Inka Trei gewann Gold in der D-Jugend.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.