Friesland Bei idealen Wetterbedingungen sind am Wochenende die Landesmeister im Klootschießen auf dem Robert-Dannemann-Platz in Westerstede ermittelt worden. Bei der Meisterschaft des Klootschießerlandesverbands Oldenburg (KLVO) gingen gleich zwei Titel in die Friesische Wehde.

Bei den Männern offenbarte sich jedoch einmal mehr, dass sich die Klootschießer in der EM-Saison leistungsmäßig in einer schwierigen Phase befinden. Die in den vergangenen Jahren noch gewohnten Wurfweiten von 90 oder 80 Metern sind derzeit eine absolute Rarität.

Die Bestleistung erbrachte in der Hauptklasse mit dem 475-Gramm-Kloot Hendrik Rüdebusch (Vielstedt-Hude). Der Titelverteidiger überzeugte mit der Siegesweite von 83,80 m. Silber gewann Stefan Runge (Kreuzmoor) mit 75,50 m. Bronze holte der amtierende Europameister Thore Fröllje (Grabstede) mit 75,10 m. In der Hauptklasse waren sieben Werfer am Start, gerade einmal die Mannschaftstärke, die am Sonnabend, 19. September, ebenfalls in Westerstede in den einzelnen Altersklassen beim Ländervergleich gegen den Landesverband Ostfriesland benötigt wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nur vier Junioren brachten sich ein. Manuel Runge (Kreuzmoor) gelang mit 71,00 m die Titelverteidigung, vor Keno Vogts (Hollwege). Der amtierende Jugend-Europameister kam auf 70,20 m. Sören Bruhn (Schweinebrück) warf 65,50 m weit. Bei den Männer II gelang Detlef Müller (Mentzhausen/72,80 m) die erwartete Titelverteidigung. Der Ex-Europameister gewann mit dem 375-Gramm-Kloot mit großem Vorsprung, vor Dirk Witte (Schweiburg/ 64,70 m) und Wolfgang Schüler (Abbehausen/56,80 m).

Dennoch war Müller der große Pechvogel der Landesmeisterschaften. So zog er sich beim Anlauf zum dritten Wurf eine schwere Verletzung zu. Müller geriet in ein Loch in der Matte und stürzte schwer. Der Linkshänder brach sich im rechten Arm den Ellenbogenkopf. Damit fällt er für die FKV-Meisterschaft definitiv aus – und die Hoffnungen auf eine Teilnahme an der EM 2016 in den Niederlanden sind stark geschrumpft.

Bei den Männern III gab es gegenüber der Vorsaison an der Spitze einen Tausch. Es gewann Alfred Wulff (Mentzhausen/67,80 m) knapp vor Karl-Georg Bohlken (Schweinebrück/66,15 m). Dritter wurde Jan Menke (Salzendeich/55,80 m).

Bei den Frauen war Titelverteidigerin Wiebke Schröder (Haarenstroth) nicht am Start. Über den Landestitel freute sich Mareike Tielemann (Schweinebrück) mit 43,25 m. In dem Fünferfeld ging Silber an Brigitte Sanders (Reitland/ 37,25 m) und Bronze an Inka Haase (Stollhamm/37,10 m).

Weiter als die Frauen warfen die Juniorinnen. Gold holte sich die amtierende Jugendeuropameisterin Lena Stulke (Schweinebrück) mit 56,00 m. Dahinter reihten sich Antje Wulff (Mentzhausen/ 51,95 m) und Nane Stoffers (Waddens/48,35 m) ein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.