JEVER Große Freude herrschte am letzten Punktspieltag beim Skatclub Schlossturm Jever: Die vierte Mannschaft wurde nicht nur souverän Meister in der Kreisliga Staffel I der Verbandsgruppe 39 Oldenburg im Skatverband Weser-Ems, zudem konnten sich auch die erste und die zweite Mannschaft in der Bezirksliga behaupten.

Mit hohen Erwartungen war der SKC Schlossturm Jever im März mit zwei Teams in der Bezirks- und mit vier Mannschaften in der Kreisliga in die neue Skatpunktspielsaison gestartet.

Mit einer neuformierten vierten Mannschaft um Mannschaftsführer Wilhelm Heinen mit den Spielern Margrit Bohnenstengel, Lore Jäger, Ewald Scholz und Siegfried Siewer gelang gleich am ersten Spieltag ein 6:0 Punktsieg. Bis auf den zweiten Spieltag, an dem Fehntjer Wind II aus Großefehn kurzfristig die Tabellenführung übernahm, behaupteten die jeverschen Skatspieler während der gesamten Spielzeit den Platz an der Tabellenspitze und wurden mit einem beachtlichen Endergebnis von 24:6 Punkten Kreismeister vor VfL Wilhelmshaven I mit 21:9 Punkten.

Deutlich mehr Probleme hatten da die Mannschaften III, V und VI: Sie fanden während der Spielzeit nie richtig zum Spiel. Schließlich erkämpfte sich die dritte Mannschaft noch einen beachtlichen achten Platz, während die beiden anderen Mannschaften im unteren Drittel landeten.

Nicht nur als Staffelleiter sondern auch als Vorsitzender des SKC Schlossturm Jever beglückwünschte Manfred Sabrautzky seine vierte Mannschaft, hieß sie herzlich willkommen in der Bezirksliga und wünschte weiterhin viel Erfolg.

Zur Endrunde in der Bezirksliga hatte Staffelleiter Sabrautzky die 16 Mannschaften der Bezirksliga Staffel 1 in die Gaststätte Poppe in Müggenkrug eingeladen. Favorit war zweifellos der Spitzenreiter Zur Weißen Taube I aus Bad Zwischenahn, der mit einem Punkt Vorsprung vor SKC Schlicktau II aus Wilhelmshaven ins Endspiel ging. Aber auch Aurich I konnte bei gutem Spielverlauf die Meisterschaft noch erringen. Schließlich reichte der Weißen Taube I aus Bad Zwischenahn ein 3:3, um Meister mit 22:8 Punkten zu werden. Die Wilhelmshavener erspielten ebenfalls ein 3:3 und wurden mit 21:9 Punkten Vizemeister.

Mit einem 4:2 erspielte sich die erste Mannschaft vom SKC Schlossturm Jever den zwölften, die zweite mit einem 5:1 sogar noch den zehnten Tabellenplatz – beide konnten so den drohenden Abstieg verhindern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.