FRIESLAND Licht und Schatten bei den friesischen Jugendhandballer/innen. Während alle Mannschaften der JSG Jever-Schortens auf Verbandsebene Niederlagen kassierten, meldeten drei Teams der HSG Varel Erfolge. Insbesondere die weibliche Jugend B wahrte durch ihren 36:32-Erfolg in Mühlen ihre Meisterschaftschance.

Regionalliga, männl. Jgd. A: Die HSG Varel scheiterte an der stabilen Abwehr des TV Bissendorf-Holte. Die Gäste erarbeiteten sich bereits vor dem Seitenwechsel einen Fünf-Tore-Vorsprung (16:11), den sie im zweiten Durchgang über 26:18, 28:22 zum 31:24-Endstand ausbauten. Nach 45 Minuten stand der Sieger eigentlich schon fest. Die HSG Varel spielte mit Björn Bröckerhoff (1. Hz.) und Nils Buschmann (2. Hz.) im Tor, Renke Bitter (6), Stefan Czyz (5), Till Hanken (1), Jan Harms (1), Sönke Henniges (3), Haakon Michling (3), Felix Sander (3). Der Ausfall von Oliver Staszewski wirkte sich auch in dieser Partie negativ aus.

Oberliga, männl. Jgd. A: Die Talfahrt der JSG Jever-Schortens hielt gegen den Tabellendritten Elsflether TB an. Die Friesländer verloren die Partie mit 32:36. Die erste Spielhälfte verlief ausgeglichen. Mit einer 19:18-Führung der Gastgeber wurden die Seiten gewechselt. Nach dem 19:19 haderten die Friesländer mit den Schiedsrichterentscheidungen. JSG Jever-Schortens: Torsten Janssen (11 Parade,), Hannes Koch (4) im Tor, Tobias Meyer, Ben Laurinat (1), Steffen Graalfs (7), Sven Wolf (2), Steffen Köhler (4), Felix Piltz, Philipp Scharfenberger, Rickmer Wiese (7), Sebastian Keib (2), Hans-Christian Mehrens (9).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Oberliga, männl. Jgd. B: Die JSG Jever-Schortens stemmte sich lange Zeit erfolgreich gegen eine sich abzeichnende Niederlage gegen den Tabellensechsten TV Bissendorf-Holte. Mit zunehmender Spieldauer bauten die Gäste ihren Vorsprung aus. Sie reisten mit einem 25:29-Sieg heim.

Landesliga, männl. Jgd. B: Ein erneutes „Lebenszeichen“ vom Tabellenvorletzten HSG Varel: Das Heimspiel gegen die HSG Osnabrück wurde mit 24:18-Toren gewonnen. Jetzt ist der Sprung ins Mittelfeld nicht mehr so groß. Allerdings stehen die Vareler am kommenden Spieltag beim Tabellenführer HSG Barnstorf-Diepholz vor einem ganz schweren Spiel.

Landesliga, weibl. Jgd. A: Beim Schlusslicht SV Vorwärts Nordhorn gelang den Spielerinnen der HSG Varel ein knapper 23:21-Pflichtsieg. Die Hüsken-Schützlinge hatte erhebliche Probleme mit der kompakten Deckung der Gastgeberinnen.

Landesliga, weibl. Jgd. B: 32 Tore erzielten die Spielerinnen von GW Mühlen gegen den Tabellenzweiten HSG Varel. Diese reichten aber nicht zum Sieg, denn die Gäste erzielten mit ihrem Tempospiel insgesamt 36 Treffer.

Landesliga, weibl. Jgd. C: Die JSG Jever-Schortens verlor das Heimspiel gegen den Tabellenführer BV Garrel mit 28:34. Geprägt wurde die Begegnungen durch neun Zeitstrafen und zwölf Strafwurfentscheidungen gegen die Gastgeberinnen. Für die JSG Jever-Schortens spielten: Larissa Ricklefs (16 Paraden) im Tor, Bente Bulk(3), Tatjana Diers (7), Kea Drewes(4), Julia Grüning, Vanessa Günther (1), Kea Kappel, Madita Krey, Nora Pelz (6), Aiske Reelfs (7), Natascha Wilke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.