Friesland Die Klootschießerjugend aus den beiden Landesverbänden Ostfriesland und Oldenburg hat bei der Meisterschaft des Friesischen Klootschießer-Verbandes (FKV) in Westerstede gute Akzente gesetzt. Etliche Leistungen der Jungen und Mädchen fanden Anerkennung bei den Verantwortlichen.

So wurde der Trainingsfleiß des A-Jugendlichen Liandro Ludiexe (Schweinebrück) dank der Weite von 68,00 m mit der Goldmedaille belohnt. Sein Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Jörn Aakmann (Berumbur/67,75 m) betrug nur winzige 25 Zentimeter. Ganz dicht dahinter folgte als Dritter Eric Klockgether (Mentzhausen/67,35 m).

Ein ganz glücklicher Sieger war bei den B-Jungen Wilko Uphoff aus Berumbur. In der Vorwoche hatte er wegen einer fiebrigen Erkältung nicht trainieren können. Bei der Siegesweite von 63,25 m hatte er somit noch Luft nach oben. Im Kampf um Platz zwei und drei ging es schon enger zu. Dabei setzte sich Rico Wefer (Mentzhausen/59,05 m) vor Bjarn Bohlken (Schweinebrück/58,00 m) durch.

Hendrik Bohlen aus Schirumer-Leegmoor (42,15 m) gewann bei den C-Jungen knapp mit 10 Zentimetern Vorsprung. Mit fast fünf Metern Vorsprung siegte derweil Marian Jahnke (Westeraccum/ 35,15 m) bei den D-Jungen. Silber gewann Thorben Bohlken (Schweinebrück/ 30,85 m) vor Tammo Poppe (Noord Norden/30,40 m). Bei den E-Jungen nahm Hauke Roolfs (Südarle/26,30 m) freudestrahlend die Goldmedaille entgegen.

Ein Wimpernschlag-Finale gab es bei der weiblichen A-Jugend. Gleich mit dem ersten Wurf hatte Wiebke Erdmann (Roggenstede/47,20 m) die Siegesweite vorgelegt. Hannah Müller (Reepsholt) kam mit ihrem vierten Wurf und 46,80 m fast heran. Ann-Christin Eilts (Uttel/42,15 m) nahm Bronze entgegen.

Die Topleistung vollbrachte die B-Jugendliche Jasmina Doolmann (Großheide) mit 51,85 m als Titelverteidigerin. Dahinter folgten die Talente Lene Gerjets (Etzel/46,15 m) und Stephanie Franke (Neuschoo/45,20 m). Zwei Meter Vorsprung wies die Siegerin Antje Ubben (Stedesdorf/ 41,85 m) in der C-Klasse auf. Femke Wilberts (Noord Norden/39,75 m) gewann mit fünf Zentimetern Vorsprung Silber vor Annika Friedrichs (Dietrichsfeld/39,70 m).

Hannah de Vries (Noord Norden/37,30 m) setzte sich bei den D-Mädchen vor Janna Meiners (Mentzhausen/36,20 m) und Eske Stoffers (Waddens/35,55 m) durch. Die E-Jugendliche Lana Gronewold (Dietrichsfeld/23,85 m) freute sich über Gold. In den EM-Kader, erster Durchgang am 24. Oktober, werden jeweils zwölf männliche und weibliche Talente aufgenommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.