Friesland In der Handball-Weser-Ems-Liga der Männer und Frauen haben am ersten Spieltag des neuen Jahres aus friesischer Sicht nur die Spielerinnen der HSG Varel-Friesland einen Sieg eingefahren.

Männer: HSG Delmenhorst II - HSG Neuenburg/Bockhorn 35:19 (18:11). Die Delmenhorster waren am Sonntag einfach zu stark für die ersatzgeschwächte HSG Neuenburg/Bockhorn. Ohne die ortsabwesenden Bernd Bohlken und Carsten Grimm sowie die Verletzten Jochen Silk und Jonas Reuter reiste das Team zur Delmenhorster Oberliga-Reserve, die auch Spieler aus der 1. Mannschaft aufbot. Nur in den ersten 15 Minuten konnten die Neuenburger, die zuletzt eine aufsteigende Form gezeigt hatten, das Spiel offen halten und blieben bis zum 6:7 in Schlagdistanz. Doch dann stellte sich der Tabellendritte auf den Gegner ein und zog über zahlreiche Tempo-Gegenstoßtore auf 12:6 davon. 18:11 hieß es zur Pause für Delmenhorst II.

In der zweiten Halbzeit hatten die zwölftplatzierten Neuenburger von Trainer Bernd Frosch zunehmend Konzentrationsprobleme. Die Delmenhorster nutzten das eiskalt aus und bauten ihren Vorsprung weiter aus (22:12). Die Südfriesländer kamen im Angriff nur selten durch und fanden sich schließlich mit der Niederlage ab. Die Gastgeber erhöhten noch einmal das Spieltempo und das Ergebnis. „Die Niederlage gegen den Aufstiegsaspiranten stellt keinen Beinbruch da. Wir müssen die Punkte an anderer Stelle holen, um uns ins Mittelfeld absetzen zu können“, sagte Neuenburgs Torhüter Florian Prill.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neuenburg/B.: Prill, Buschmann – Semler, Kube 4, Thunemann 2/2, Stulke 2, Kache 4, Wuttke, Bredehorn 1, Stadtlander 1, Pawils 5.

Frauen: SC Ihrhove 07 - HSG Varel-Friesland 19:39 (6:18). Von Beginn an waren die viertplatzierten Varelerinnen am Sonnabend auswärts hellwach und standen gut in der Abwehr gegen den Tabellenletzten. Aus dieser sicheren Defensive zogen die HSG-Frauen ihr Tempospiel auf und erzielten viele Tore über die erste und zweite Welle. Über ein 6:0 zog die HSG des Trainerduos Jochen Toepler/Christian Hüsken davon und lag zur Halbzeit mit 18:6 vorne. Nach dem Seitenwechsel erwischten erneut die Gäste den besseren Start. Über 25:10 setzte sich die HSG Varel-Friesland auf 35:15 ab gegen chancenlose Ihrhoverinnen.

HSG Varel-Friesland: Griepenstroh, de Groot – Kleinert 2, Thorbecke 2, Mrotzek 12, Elberling 4, Hasler 5, Berg, Laura Lissewski 6, Staszewski, Lea Lissewski 4, Coquille 4.

HSG Neuenburg/Bockhorn - HSG Hude/Falkenburg II 29:37 (13:16). Die schwere Hürde konnten die Neuenburgerinnen vom Trainergespann Cord Cassens/Andreas Tschirpke am Sonnabend nicht nehmen. Drei Stammspielerinnen fehlten krankheitsbedingt gegen den neuen Tabellenführer. Nach ausgeglichenen 20 Minuten (12:12) agierten die sechstplatzierten Friesländerinnen nicht mehr diszipliniert genug im Angriff und gaben leichtfertig Bälle ab, so dass die Huderinnen durch Tempogegenstöße mit 16:13 zur Halbzeit vorne waren. In der zweiten Hälfte zeigte Hude seine Klasse und „nutzte unsere Schwächen gnadenlos aus“, so Trainer Cassens, um die Führung auf 23:17 auszubauen. „Durch mangelhafte Abwehrarbeit und unkonzentrierte Abschlüsse ließen wir Hude zu leichten Toren kommen“, ärgerte sich Cassens.

Neuenburg/Bockhorn: Mai, L. Tschirpke – I. Cassens 2, N. Cassens, Pawils 5/2, A. Tschirpke, Legler 3, Rath 3, Steinmetz 4, Langer 2, Jan�en 2, Tielemann 5, Rü�scher 3, Buhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.