OLDENBURG Für den SV Ofenerdiek soll es in der bevorstehenden Spielzeit gerne ein bisschen mehr sein. Nach 32 Punkten in der vergangenen Saison und 33 Zählern in der Spielzeit zuvor, werden von Trainer Oliver Gerdes 40 Punkte und mehr anvisiert.

„Es ist nicht der Anspruch des SVO, jedes Jahr gegen den Abstieg zu spielen. Wir haben einen Kader, der im Mittelfeld der Liga mitspielen kann und haben uns Platz sechs als Ziel gesetzt“, gibt sich Gerdes selbstbewusst. Um dieses Ziel zu erreichen, ist der Kader der Ofenerdieker größtenteils stabil geblieben. Vier Abgängen stehen vier Zugängen gegenüber. Dabei hat man sich punktuell verstärkt.

In Martin Sodtke verpflichtete SVO einen erfahrenen Angreifer, der für den VfL Oldenburg schon in der Landesliga aktiv war und zuletzt beim SV Altenoythe auf Torejagd ging. „Er besitzt viel Erfahrung und strahlt große Torgefahr aus“, freut sich Gerdes. Ein weiterer ehemaliger „VfLer“ ist Ruben Weiss (zuletzt Borussia Delmenhorst), der genauso wie Nicolai Franck (SV Eintracht) und Lennart Menkhaus (eigene A-Jugend) ein junger Spieler ist, der für mehr Tempo und frischen Wind im Spiel sorgen könnte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Meiner Meinung nach haben wir die Abgänge mit unseren Verpflichtungen mehr als kompensiert und einen deutlich besseren Kader. Deswegen kann es kein anderes Ziel geben, als besser dazustehen als in den vergangenen Jahren. Platz sechs ist in einer Liga, die ich für sehr ausgeglichen halte, für uns ein realistisches Vorhaben“, erklärt Gerdes.

In der Vorbereitung wurde in Laufeinheiten hart gearbeitet, um sich auf die Spielzeit vorzubereiten. „Das macht den Jungs sicher keinen Spaß, aber ohne geht es halt nicht. Diese Grundlagen müssen einfach da sein, um 90 Minuten Gas geben zu können“, berichtet Gerdes von intensiven Wochen, in denen der Grundstein für eine erfolgreiche Saison gelegt werden soll.

Diese wird mit einem Auswärtsspiel beim FSV Westerstede beginnen, es folgt ein Heimspiel gegen TuS Bloherfelde. Favoriten auf den Meistertitel und den damit verbundenen Aufstieg sind für Gerdes andere. „Wenn man sieht, was Bümmerstede und der Türkische SV für einen Kader haben, muss man sie als Topfavoriten nennen. Aber auch Rastede könnte ein Wörtchen mitreden.“

DER KADER

Zugänge Nicolai Frank (SV Eintracht Oldenburg), Lennart Menkhaus (eigene A-Junioren), Martin Sodtke (SV Altenoythe), Ruben Weiss (Borussia Delmenhorst)

Abgänge Jochen Ahlers (eigene 3. Mannschaft), Tim Brunken (Eintracht Wiefelstede), Nils Louwers (BW Bümmerstede), Sargsyan Vachagan (Juniorentrainer beim SV Ofenerdiek)

Kader Dirk Bruns, Gunnar Wellhausen (Tor), Andre Berdau, Mario Gerdes, Tobias Kapels, Alexander Müller, Thorben Nies, Sven Weigelt, Björn Zielke (Abwehr), Arne Aits, Frank Nicolai, Ole Gucanin, Tim Jensen, Stephan Schroer, Ruben Weiss (Mittelfeld), Okko Albartus, Kevin Gerken, Janos Kerkau, Lennart Menkhaus, Martin Sodtke, Sandro Uschkurat, Moritz Wichmann (Angriff)

Trainer Oliver Gerdes

Co- und Torwart-Trainer Ralf Kloppenburg

Betreuer Björn Oehne

Saisonziel Platz 6, sprich besser dastehen als in der abgelaufenen Saison und mit dem Abstieg nichts zu tun haben

Titelfavoriten BW Bümmerstede, Türkischer SV, FC Rastede

Die Prognose

Unter Trainer Oliver Gerdes hat sich SVO immer weiter stabilisiert. Martin Sodtke und Ruben Weiss bringen mehr Qualität ins Team. Aufgrund der vorhandenen Routine vieler Spieler wird das Liga-Urgestein diesmal wohl nichts mit dem Abstieg zu tun haben. NWZ-Tipp: Platz 7 bis 9.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.