FRIESLAND Wichtige Spiele stehen am Wochenende für die drei Fußball-Bezirksligisten aus Friesland an.

Jahn DelmenhorstTuS Obenstrohe (Freitag, 19.30 Uhr). „Wir werden versuchen, auf dem kleinen ,Hubbelplatz’ der Delmenhorster mindestens einen Punkt mitzunehmen“, umschreibt TuS-Trainer Hans-Jürgen Immerthal die aus seiner Sicht nicht gerade angenehmen Platzverhältnisse und die Zielsetzung für das Auswärtsspiel. Durch die unnötige 0:1-Niederlage bei Frisia Wilhelmshaven ist der Vorsprung auf die Abstiegszone wieder auf sieben Zähler zusammengeschmolzen. „Alles rückt enger zusammen. Wir haben momentan noch alles im Griff, aber der Abstand darf nicht kleiner werden“, meint Immerthal, der Jahn als „schwierigen Gegner mit einer körperlich robusten Mannschaft“ bezeichnet. Um in Delmenhorst auf lautstarke Unterstützung zählen zu können, setzen die Obenstroher einen Fan-Bus ein. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr am Busbahnhof Schule, Abfahrt ist um 17.40 Uhr. Anmeldung im Vereinsheim unter Tel. 04451/95 12 853.

VfL Oldenburg II – BV Bockhorn (Freitag, 20 Uhr). Mit zwei Siegen hat das junge Team der Gastgeber zuletzt die Abstiegszone verlassen und liegt wie die auf den drittletzten Tabellenplatz abgerutschten Stenumer zwei Zähler hinter Bockhorn. Allerdings haben die Oldenburger bereits ein Spiel mehr auf dem Konto. „Die haben Rückenwind“, meint BVB-Coach Gerold Steindor: „Wir sind in einer prekären Lage, wenn wir verlieren, zieht der Gegner an uns vorbei.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben dem Umstand, dass das Spiel auf Kunstrasen ausgetragen wird, wäre es vor allem angesichts der personellen Situation „ein Erfolg, wenn wir nicht verlieren“, meint der Trainer, dessen Team das Hinspiel 4:2 gewonnen hatte. Neben Wilke Runkel und Johann Booken muss der BVB wohl weiter auf Oliver Röben verzichten. Zudem steckt Leo Onken im Abiturstress, Christian Künken plagt eine Knieverletzung.

„Wir gehen personell absolut auf dem Zahnfleisch“, erklärt Steindor und ergänzt: „In so einer Phase muss man 120 Prozent geben und taktisch diszipliniert spielen – die Einstellung muss absolut stimmen.“ Er verliere „ungern, aber wenn man alles gegeben hat, kann man auch einmal ein Spiel verlieren“, so Steindor. Das sei am vorletzten Mittwoch gegen Obenstrohe trotz der 1:2-Niederlage der Fall gewesen, gegen Jahn Delmenhorst (0:3) am vergangenen Wochenende nicht.

Heidmühler FCTuS Heidkrug (Sonntag, 15 Uhr, Klosterpark). „Ich gehe nicht in Unfrieden, aber die letzten Monate hätten leichter sein können“, sagt HFC-Coach Lars Poedtke, der den Verein nach insgesamt 15 und zuletzt viereinhalb Jahren als Trainer im Sommer verlässt. Unter der Woche hatte der Club, der in der neuen Saison mit Holger Drieling den Aufstieg in die Landesliga schaffen will, die Trennung offiziell bekannt gegeben (die NWZ berichtete).

„Es war ein schleichender Prozess, es hat sich herauskristallisiert“, so Poedtke, der etwas bedauert, dass es vor dem Spitzenspiel Störgeräusche gibt. „Es werden derzeit viele Gespräche mit den Spielern geführt“, erklärt der Coach. Darunter leide natürlich die Konzentration. Er sieht die Rollen klar verteilt, hofft aber, dass sein Team ihm gegen den Liga-Primus ein Abschiedsgeschenk macht: „Wir wollen noch möglichst weit nach vorn kommen. Platz zwei ist absolut noch drin.“

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.