+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Sturmtief Daniel über Norddeutschland
Lamberti-Markt Oldenburg und weitere Weihnachtsmärkte in der Region geschlossen

NEUENBURG Aufstieg in die Handball-Landesliga, eine hochmotivierte Mannschaft, aber keine wettkampfgerechte Trainings- oder Spielhalle für die Vorbereitungsphase der HSG Neuenburg-Bockhorn. So die aktuelle Situation kurz vor dem Saisonstart. Deshalb freuen sich die Südfriesländer derzeit über Einladungen anderer Teams. Auf diese Weise kann zumindest phasenweise auch das Zusammenspiel geprobt werden.

Vorteil für HSG-Trainer Bernd Frosch ist, dass der erfolgreiche Kader der letzten Serie weiterhin zur Verfügung steht. Lediglich Neuzugang Sören Schmidt von der SG Schortens musste integriert werden. Patrick Hattermann und Lars Buschmann stehen als Torhüter zur Verfügung. Die Keeper Lars Schmidt und Florian Prill stehen wegen ihres Studiums nicht immer zur Verfügung. Simon Carstens, Steffen Silk, Volker Kube, Titus Klaudius, Alexander Friedl, Torsten Gillner, Jochen Silk, Marc-Oliver Maida, Thorben Gärtner, Ralf Sies, Tobias Kache und Dirk Meinjohanns bilden den Stamm der Feldspieler.

Da alle Sporthallen in der Gemeinde Zetel wegen laufender Sanierungsarbeiten oder Ferien noch nicht zur Verfügung stehen, bereiten sich die HSG-Akteure mit Spinning, Waldläufen, Beachhandball und Auswärtsspielen auf die schwere Handballsaison vor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Neuenburger gewannen beim TvdH Oldenburg II (Regionsoberliga Oldenburg) mit 41:36-Toren. Beim TV Cloppenburg II (Landesklasse Süd) gelang ein 34:34-Remis. Ein „dickerer Brocken“ war der Regionalligist TuS Wermelskirchen. Dieser Gegner absolvierte in Conneforde und Altjührden ein Trainingslager. Die Neuenburger unterlagen mit 22:49-Toren. Sicherlich dank einer guten Leistung ein „achtbares Ergebnis“.

Gegen die Wermelskirchener geriet Oberligist TSG Hatten-Sandkrug mit 20:56-Toren „unter die Räder“. Allerdings wurde drei Spielabschnitte mit jeweils 25 Minuten Spielzeit absolviert.

Am Wochenende beteiligen sich die Südfriesländer an einem Rasenturnier des BV Garrel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.