Rosenberg Noch vor dem Punktspielbeginn der Boßelsaison 2016/2017 müssen die Spitzenwerfer Bestleistungen abrufen. Die Championstour wird an diesem Sonntag um 9.30 Uhr mit dem Auftaktwerfen in Rosenberg (Kreisverband Waterkant) eingeläutet.

Auch in diesem Jahr werden die Friesensportler achtmal die Chance haben, ihr Können zu zeigen und um Punkte zu kämpfen. Es beginnt mit zwei Eisenwerfen: nach dem Auftakt in Rosenberg folgt der Wettkampf in Fahne. Dann geht es jeweils zweimal im Wechsel mit der Holz- und der Gummikugel zur Sache – am 7. Januar 2017 in Burhafe (Holz), am 4. Februar in Westerloy (Gummi), am 4. März in Cleverns (Holz), am 29. April in Plaggenkrug (Gummi), am 27. Mai in Holtange (Holz) und am 2. Juni in Holtgast (Gummi).

Die Boßel-Fachwarte Reiner und Elfriede Berends werden die Tour letztmals veranstalten. Das Ehepaar hat mitgeteilt, dass es bei der Hauptversammlung des Friesischen Klootschießerverbands im März 2017 sein Amt niederlegen wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Start erfolgt am Sonntag mit der Eisenkugel an der Autobahnbrücke auf dem runden, rauen Belag der Rosenbergerstraße. Es geht immer geradeaus auf der K 107 Richtung Wapel. Im April 2015 hatte die Championstour dort erstmals Station gemacht. Damals trumpfte der spätere Toursieger Ralf Look (Großheide) mit 1646 Metern auf.

Ein Novum gab es bei den Frauen: Mit 1223 Metern belegten gleich zwei Werferinnen Rang eins: die spätere Toursiegerin Anke Klöpper aus Upgant-Schott und die Gesamtdritte Martina Goldenstein aus Moordorf.

Die Starterlisten umfassen jeweils 30 Frauen und Männer. Eigentlich qualifizieren sich die besten neun Werfer und Werferinnen der vergangenen Tour sowie jeweils neun Medaillengewinner (Holz, Gummi, Eisen) aus den Landesverbänden Ostfriesland und Oldenburg und die drei A-Jugendlichen FKV-Meister. Allerdings hat es diesmal einige Absagen gegeben.

Nutznießer war unter anderen der Europameisterschaftsteilnehmer Matthias Gerken aus Kreuzmoor. Der Elfte der bisher letzten Championstour profitierte von den Absagen von Tim Wefer (Mentzhausen), Stefan Runge und Manuel Runge (beide Kreuzmoor).

Aus Friesland sind fünf Boßler am Start. Bekannte Gesichter sind die beiden EM-Teilnehmer Bernd-Georg Bohlken (Grabstede), Gesamtdritter der Tour 2015/2016, sowie der Neunte Henning Feyen (Ruttel). Hinzu kommen Kevin Dupiczak (Bredehorn), Mathias Suhren (Altjührden/Obenstrohe) sowie der Jugend-EM-Teilnehmer Michel Albers aus Ruttel.

Den Anwurf führt am Sonntag Toursieger Ralf Look im Gelben Trikot aus. Im Feld steht auch der Jugend-Europameister Fabian Schiffmann aus Südarle.

Das Frauenfeld legt um 10.30 Uhr mit Toursiegerin Ann-Christin Peters los. Die Ardorferin hatte 2015 in Rosenberg gefehlt. Auch bei den Frauen sind fünf Boßlerinnen aus Friesland am Start. Dazu gehören die erfahrene Astrid Hinrichs sowie Feenja Bohlken, Chantal Bohlen (alle Schweinebrück) sowie Lea Sophie Oetjen (Zetel-Osterende) – alle nahmen an der EM in den Niederlanden teil. Hinzu kommt noch die jüngere Schwester von Feenja, Jaane Bohlken (Schweinebrück).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.