FRIESLAND Gleich zu zwei Spitzenspielen kommt es am fünften Spieltag in der Fußball-Kreisliga. Bereits an diesem Freitag erwartet der STV Voslapp das Team von Rot-Weiß Sande. Am Sonntag empfängt Spitzenreiter SV Gödens dann den Titelkandidaten 1. FC Nordenham.

SG Wangerland - FC Zetel (Anpfiff: diesen Freitag, 19.30 Uhr, August-Hinrichs-Straße): Nach dem enttäuschenden Auftritt der Gastgeber im Halbfinale des Friesland-Pokals (0:3-Niederlage beim Kreisklassisten TuS Dangastermoor) ist das die Gelegenheit für Zetel, endlich den ersten Dreier der Saison einzufahren. Der FC enttäuschte bislang nicht, der Ball lief fast immer gut, doch zu einem Sieg reichte es allerdings nicht. „Leider zählen nun einmal die Tore und die Punkte“, weiß Zetels Trainer Thomas Hasler (Schiedsrichter: Peter Labuda, Ken Lohkamp-Schmitz).

STV Voslapp - Rot-Weiß Sande (Anpfiff: Freitag, 20 Uhr, Kunstrasenplatz Flutstraße): Der Grundstock für eine spannende Partie ist gelegt: Beide Teams befinden sich nach Anlaufschwierigkeiten in ansteigender Form. So besiegte Sande am Dienstag Spitzenreiter Gödens im Halbfinale des Kreispokals mit 4:3 (Schiedsrichter: Michael Wendland, Bastian Wendland, Hendrik Blohm).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nordsee Hooksiel - Rot-Weiß Tettens (Anpfiff: Sonnabend, 16.30 Uhr, Jaderennbahn): Mit keiner leichten Partie rechnet Tettens’ Trainer Jakob Schulze am Sonnabend im Wangerland-Derby. „Wir müssen uns darauf einstellen, dass Hooksiel heiß ist“, so Schulze. Sorgen bereiten dem RW-Coach in letzter Zeit vor allem die hohe Fehlerquote bei den Abspielen. „Das müssen wir unbedingt abstellen“, sagt Schulze (Schiedsrichter: Gerd Rüst, Daniel Hartmann, Ken Lohkamp-Schmitz).

TuS Obenstrohe II - Heidmühler FC II (Anpfiff: Sonntag, 12.30 Uhr, Plaggenkrugstraße): Nachdem der Bann des langen Wartens auf einen Sieg mit dem 3:0-Erfolg gegen die SG Wangerland am vergangenen Wochenende endlich gebrochen worden ist, rechnet sich HFC-Coach Holger Koscheck auch bei den noch sieglosen Obenstrohern einiges aus. „Wir werden uns auf den TuS einstellen und mindestens einen Punkt holen“, ist sich Koscheck sicher. Mit einem Dreier rechnet allerdings auch TuS-Trainer Heiko Eilers: „Wir wollen den ersten Heimsieg. Wenn wir an die Leistung des Voslapp-Spiels anknüpfen, bestehen auch gute Chancen“ (Schiedsrichter: Johannes Krumnow).

SV Gödens - 1. FC Nordenham (Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Sanderahmer Straße): Im Spitzenspiel an diesem Sonntag wird es eine erste echte Standortbestimmung für beide Mannschaften geben, wenn zwei der offensivstärksten Teams der Kreisliga aufeinandertreffen. Die Defensivreihen sind einmal mehr gefordert (Schiedsrichter: Mahdi Atoui, Hassan El-Taki, Okan Ökdem).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.