UPJEVER UPJEVER/AKE - „Das ist ja klasse, hier scheint die Sonne. Total ideales Wetter zum Reiten“, freute sich Dörthe Ennen am Sonnabendmorgen, als sie zum Startpunkt der Reiterrallye beim Forsthaus in Upjever kam.

Als sie rund eine dreiviertel Stunde zuvor von Zuhause in Hooksiel aufgebrochen war, hatte es dort Bindfäden geregnet. „Ich hatte schon überlegt, kurzfristig abzusagen“, gestand die 27-Jährige. Zum Glück hatte sie sich dann doch anders entschieden.

Mehr als 70 Freizeit- und Turnierreiter hatten bei der schon traditionellen Rallye des Reitvereins Ostiem, die auf den Reitwegen quer durch den Upjeverschen Forst führte, viel Spaß. Als jüngste Teilnehmer waren einige achtjährige Kinder dabei, Erwin Grübnau aus Schortens war mit 66 Jahren der älteste.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Von Husum und bis weit aus der Wesermarsch waren die Reiter angereist. Die zahlreichen Helfer unter der Federführung von Anke Kreye und Günther Ihmels freuten sich über die große Resonanz.

In 17 Gruppen gingen die Reiter an den Start, um die unterschiedlichen Stationen zu bewältigen. „Es geht hier natürlich um den Spaß, die Reiter erwartet eine Negerkuss-Wurfmaschine, sie müssen mit verbundenen Augen Kartoffeln suchen, sich beim Pflaumenkern-Weitspucken bewähren und ähnliches“, erläuterte Anke Kreye das Konzept der Rallye. Zwischendurch gab es am Kuchenbüfett des Vereins Grün-Weiß-Grün aus Husum eine ordentliche Stärkung.

Abends wurden dann die Sieger der Rallye bei einem gemütlichen Beisammensein auf dem Anwesen von Anke Kreye geehrt.

Den ersten Platz erreichte eine Gruppe des Reiterhofs Elke Eilts aus Grafschaft. Mit dabei waren außer Elke Eilts noch Alexandra Inhoff, Lisa Kappe, Maggie Kirsey, Marie Luy, Barbara Schröter und Kerstin Stoffers.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.