FRIESLAND Nur noch zwei Wettkampftage stehen für die Boßeler in der laufenden Saison auf dem Programm. Dann sind die Würfel um Auf- und Abstieg im Ligenspielbetrieb des Landesverbandes Oldenburg e.V. gefallen. Vorzeitig sicherten sich Schweinebrück (Frauen I) und Halsbek( Männer II) die Landesmeisterschaft. An diesem Sonntag könnten Reitland (Männer III) und Schweinebrück (Frauen II) nachziehen.

Offen ist dagegen die Entscheidung zwischen Halsbek (27:5) und Westerscheps (26:6) in der Landesliga Männer I sowie für Haarenstroth und Halsbek (beide 18:6) in der Landesliga Männer). Der Einzug in die Finalrunde ist für Schweinebrück und Kreuzmoor (21:11) hart umkämpft. Cleverns (18:14) wird den Erfolg vom letzten Jahr wohl nicht wiederholen können, behauptet sich aber nach wie vor noch vor Spohle auf Platz fünf. Cleverns reist am kommenden Wochenende zum Absteiger Torsholt (9.) ins Ammerland. Schweinebrück in Bredehorn (7.) und Kreuzmoor ist in Spohle (6.) gefordert. Der Klassenerhalt für Rüstringen (8.) in der Bezirksliga Männer I entscheidet sich wohl erst am letzten Wettkampftag im direkten Vergleich gegen Haarenstroth (9.). Mit einem Sieg gegen Portsloge (5.) wären Ingo Tammen & Co. schon einen Schritt weiter. Großes Plus ist da der Heimvorteil für Rüstringen.

In der Bezirksklasse Nord-West Männer I kommt es zum Schlagerspiel zwischen dem Führungsduo Förrien-Minsen (2./17:7) und Schweinebrück (1./20:4). Für Sandelermöns (Bezirksliga Männer I) und Moorwarfen (Bezirksklasse Nord-West Männer I) ist dagegen der Abstieg schon besiegelt. Insofern hat der Wettkampf Sandelermöns gegen Ruttel sowie Moorwarfen gegen Grabstede II wenig Bedeutung im Wettstreit um Auf- und Abstieg. In der Landesliga, Männer IV, verpasste die Senioren-Garde aus Hohenkirchen (3.) den ganz großen Wurf an die Spitze. In dieser anspruchsvollen Liga ist der derzeitig dritte Platz noch vor Schweinebrück ein großer Erfolg. Hohenkirchen trifft jetzt auf Kreuzmoor (7.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Frauen I-Teams läuft der noch ungeschlagene Meister Schweinebrück in Zetel-Osterende (4.) auf. Die Zetel-Osterenderinnen überraschten mit einer sensationellen Rückrunde und haben sich bis auf Platz vier hochgearbeitet. Selbst die Finalrundenteilnahme wäre nach Punkten noch möglich. Dazu müssten allerdings die Ruttelerinnen (8.) den Kreuzmoorerinnen (3.) am kommenden Wochenende Paroli bieten. In der Bezirksliga Nord-West Frauen I wird es schwer für Wiefels, sich in der Liga zu behaupten, heißt es doch am Sonntag gegen den Meister Schweinebrück II zu bestehen.

Neustadtgödens hat dagegen die Vizemeisterschaft im Visier. Dazu heißt es für das Team um Petra Richter die punktgleichen Bredehornerinnen im direkten Vergleich hinter sich zu lassen. In der Landesliga, Frauen II, fällt die Entscheidung über die erfolgreiche Titelverteidigung der Schweinebrückerinnen. Dazu bedarf es allerdings eines Sieges in Bredehorn, die nach Minuspunkten noch vor Ingrid Röbke & Co. liegen. Ein ausgeglichener Vergleich darf zwischen Reitland (5.) und Neustadtgödens (6.) erwartet werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.