Sportabzeichen wurden jetzt an 26 Schülerinnen und Schüler der Hafenschule übergeben. 14mal Bronze, sogar für einen Erstklässler, siebenmal Silber und fünfmal Gold erzielten die Kinder der Hafenschule. Damit hatte über ein Drittel der 75 Schüler der Hafenschule die geforderten Leistungen erfüllt. Werner Vogel, Rüdiger Klug und Willi Reinhold von den Abnehmern des VTB verteilten die Abzeichen während einer kleinen Feierstunde mit Musik und gratulierten herzlich. Für die weitere Fitness bekam jedes Kind einen Apfel und eine Apfelsine. Schulleiterin Regina Mattern-Karth dankte den Abnehmern für die gute Zusammenarbeit und auch dem Sportlehrer Nils Pannemann, der die Kinder immer wieder motiviert und gut auf die Prüfungen vorbereitet hatte.

Skat gespielt wurde am Wochenende wieder im „Tivoli“ in Varel. 267 Skatspieler aus dem Skatverband Weser-Ems waren angetreten für die Weser-Ems-Einzelmeisterschaft. Bürgermeister Gerd-Christian Wagner begrüßte die Skatspieler, die in drei Wettbewerben antraten. Es gab eine Damen-Wertung, eine Wertung für die Herren und eine für die Senioren. Bei den Senioren, 61 Jahre und älter, traten 73 Skatspieler an, sie mussten vier Serien ` 40 Spiele absolvieren, 194 Männer und Frauen spielten in der Hauptwertung acht Serien ` 48 Spiele. „Das sind 16 Stunden reine Spielzeit“, sagte Heinrich Deepe (Ahlhorn), Präsident des Skatverbands Weser-Ems, dem 55 Skatclubs angeschlossen sind. Die besten 37 Skatspieler, die besten sechs Skatspielerinnen und die besten 15 Senioren schafften die Qualifikation zur Landesmeisterschaft, darunter aber nur ein Mitglied des Vareler Skatclubs „Lustige Gesellen“, Markus Müller (Zetel). Aus dem Jeveraner Club „Schlossturm“ schaffte es ebenfalls als einziger seines Clubs Helmut Pflug.

Die Titel gingen an Herta Klingenberg aus Oldenburg (8560 Punkte) vor Hannelore Toepel (8233) aus Wilhelmshaven und Helga Schölzel (7604) aus Rastede. Bei den Männern gewann Johann Weinz (9869) aus Rastede vor Karl Müller (9853) aus Petkum und Christian Schorn ( 9525) aus Wilhelmshaven. Bei den Senioren ging der Titel an Hans Marschall (4198) aus dem Saterland vor Dieter Nanninga (4148) aus Emden und Werner Brockmann (4132) aus Rastede. Spielleiter Jörg Dannemann (Oldenburg) bescheinigte Johann Weinz ein Wimpernschlag-Finale. Noch nie sei der Abstand zwischen dem Ersten und dem Zweiten mit 16 Augen so gering ausgefallen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

 Wiederholt werden soll die Papierflieger-Meisterschaft in Varel im nächsten Jahr, kündigte Werbegemeinschaftsvorsitzender Eckhard Klein an. Dann mit altersgerechter Einteilung. Bei dem Titelkampf in der Obernstraße gewannen die Erwachsenen: Björn Cassens, Jens Cassens und Norbert Claaßen. Organisiert hatten den Wettbewerb Jens Redeker und Daniel Reiter, österreichischer Staatsmeister und Teilnehmer an der Papierflieger-Weltmeisterschaft.

NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.NWZonline.de/nwztv

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.