Varel Mit einer Überraschung endete am Sonnabend das erste Halbfinale des Krombacher-Kreispokals: Der TuS Sillenstede setzte sich nach einer umkämpften Partie und einem 1:1 nach regulärer Spielzeit mit 6:5 nach Elfmeterschießen gegen den favorisierten TuS Varel durch und zog ins Endspiel ein. Während die Gastgeber im Walstadion mit hängenden Köpfen vom Platz schlichen, hüpften die Sillensteder im Spielerknäuel lautstark jubelnd und begruben Torhüter Marcel Behrens unter sich.

Starke Torhüter

Dieser hatte in einem spannenden Elfmeterschießen – wie sein Gegenüber auf Vareler Seite, Andre Thiems – gleich drei Elfmeter gehalten. Nachdem bereits 14 Schützen angetreten waren, markierte Sillenstedes Ron Frerichs nervenstark das 6:5 für die Gäste. Wieder musste Varel nachlegen, doch versagten Björn Cassens die Nerven. Er schlenzte den Ball links am Kasten vorbei – danach gab es bei den Sillenstedern, die an der Mittellinie mit ihrem Torwart mitgefiebert hatten, kein Halten mehr. Ausgelassen spurteten sie über den halben Platz und feierten den Finaleinzug.

In der Punktrunde der 1. Kreisklasse hatte Sillenstede noch beide Male den Kürzeren gegen den Aufstiegsaspiranten aus Varel gezogen. Auch diesmal waren die Vareler, die zunächst mehr Spielanteile hatten, in Führung gegangen. Jermaine Young hatte vor der Pause zum 1:0 getroffen (32.). Nach dem Seitenwechsel lieferten sich beide Teams dann ein Duell auf Augenhöhe. Sillenstedes Coach Dieter Engel hatte sein Team etwas offensiver ausgerichtet – das wurde belohnt. Nachdem die Vareler leichtfertig einen Ball im Spielaufbau vertändelt hatten, vollendete Mirco Folkers eine maßgeschneiderte Hereingabe aus kurzer Distanz zum 1:1 (75.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Danach erarbeitete sich Sillenstede ein Chancenplus und traf durch Andre Friedrichs per Freistoß noch den Außenpfosten. Ein Tor sollte in der regulären Spielzeit allerdings nicht mehr fallen.

„Wir sind nach der Pause für unsere offensivere Spielweise belohnt worden und hätten die Partie mit etwas Glück schon nach 90 Minuten entscheiden können“, bilanzierte Sillenstedes Trainer Dieter Engel. Varels Coach Rainer Hotopp sagte: „Leider hat meine Mannschaft diesmal nicht das gezeigt, was sie kann und zu viele Fehler gemacht. Sicherlich ist die Meisterschaft für uns vorrangig, aber wir wären dennoch gerne ins Finale gekommen.“

Prestigeträchtiges Duell

Der Endspielgegner der Sillensteder wird am 1. Mai (15 Uhr) in Cäciliengroden ermittelt, wenn es im zweiten Halbfinale zum prestigeträchtigen Nachbarschaftsduell zwischen den beiden Kreisliga-Spitzenteams RW Sande und SV Gödens kommt.

Das Endspiel ist für Sonnabend, 21. Juni, auf dem Sportplatz des TuS Dangastermoor am Herrenkampsweg terminiert. Diese Ansetzung ist allerdings äußerst unglücklich: So richtet der TuS Sillenstede an diesem Wochenende zeitgleich sein großes Jugendfußball-Turnier aus, bei dem viele Spieler des Kreisklassenteams in die Organisation mit eingebunden sind.

„Natürlich sind wir sehr glücklich, die Fahrkarte für das Endspiel im Kreispokal gelöst zu haben – aber nun haben nicht nur wir, sondern hat auch der Fußballkreis ein Problem“, erläuterte Engel. „Ich weiß nicht, wie wir am 21. Juni eine schlagkräftige Mannschaft zusammenstellen sollen. Dabei stand unser Turniertermin schon lange vorher fest.“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.