Heidmühle /Zetel Der Bann ist gebrochen: Die Sportkegler der SG Heidmühle/Zetel haben den erhofften ersten Saisonsieg in der Bezirksoberliga eingefahren.

Im Vormittagsspiel im Hotel Venema in Nordenham war der SKV Bösel II der erwartet schwere Gegner. Die Spielgemeinschaft hatte die Qual der Wahl, denn alle Kegler waren mit von der Partie. Mannschaftsführer Manfred Lehde bewies ein glückliches Händchen, indem er Holger Ennen als ersten SG-Kegler auf die Bahn schickte. Mit einer Topleistung (889:887 Holz/Hochwurf der Partie) nahm er Horst Butz zwei Holz ab.

Manfred Lehde (873:844) erhöhte den Vorsprung im Anschluss auf 31 Holz. Auch Heinz Frenzel agierte bärenstark und schlug seinen Gegner Werner Schütte mit 880:864 Holz. Als vierter Kegler musste Jan Quathamer einen Vorsprung von 47 Holz nach Hause bringen. Und es sollte reichen, obwohl der eigentliche der Garant für Spitzenwürfe einen rabenschwarzen Tag hatte und Ingo Schütte mit 864:888 klar unterlag. Die SG gewann den Kampf dennoch mit 3506:3482 Holz und 3:0 Punkten. Die Einzelwertung ging mit 19:17 ebenfalls an die SG.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Nachmittagsspiel war der Tabellenvierte KSC Holzköppe-Ohrwege der Gegner. Mit dem Rückenwind des Vormittagserfolgs gingen die SG-Kegler selbstbewusst in dieses Duell. Aber schon bei Holger Ennen lief es deutlich schlechter als bei seinem ersten Auftritt. Er unterlag seinem Gegner Ferling mit 849:857 Holz.

Der Rückstand von acht Holz erhöhte sich auf 17 als Horst Bender von der Bahn kam, denn er unterlag Bley mit 854:863 Holz. Die von Jan Quathamer gegen Lutz Bruns erspielten 856:877 Holz erbrachten auch keine Verbesserung des Ergebnisses. Manfred Lehde ging als vierter Kegler der SG auf die Bahn. Doch auch er konnte nicht an die im ersten Kampf gezeigten Leistungen anknüpfen und verlor gegen Carsten Thien mit 863:885 Holz.

Somit zog die SG klar mit 3422:3482 Holz und 0:3 Punkte den Kürzeren. Die Einzelwertung ging mit 25:11 ebenfalls an Ohrwege. Die SG Heidmühle/Zetel rangiert nach dem dritten Spieltag auf dem zehnten Tabellenplatz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.