Friesland Einige friesische Basketball-Teams greifen im Kampf um Körbe und Punkte wieder zum orangefarbenen Spielgerät.

Bezirksoberliga: SG Cleverns-Sandel - Bürgerfelder TB II (Sonnabend, 19.30 Uhr, Sporthalle Dannhalmsweg Jever). Vor einem richtungweisenden Spiel gegen einen direkten Konkurrenten aus der unteren Tabellenhälfte stehen die gastgebenden Grün-Weißen. Mit einem Heimsieg würden die Jeverländer (11 Punkte) einen riesigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen und die Abstiegssorgen der auf dem vorletzten Platz rangierenden Oldenburger (8) akut verstärken.

Im Hinspiel waren die Clevernser jedoch ohne Chance. „Das war mit Abstand unsere schlechteste Saisonleistung“, erinnert sich Aufbauspieler Fabian Eilers an die Niederlage in Oldenburg. „Da hat gar nichts gepasst! Wir haben nicht nur individuell viele Fehler gemacht, sondern auch als Team überhaupt nicht funktioniert. Das wollen wir dieses Wochenende vor heimischem Publikum besser machen“, gibt sich Stefan Exner kämpferisch.

Verzichten müssen die Gastgeber jedoch auf Forward Daniel Schönbohm (privat verhindert). Für ihn rückt Felix Dott aus der zweiten Mannschaft in die Erste auf. „Er ist ein junger Spieler, der eine gute Entwicklung durchgemacht und sich auch die Chance verdient hat, dies in einer höheren Liga zu zeigen“, erläutert Kapitän Andre Sjuts.

Bezirksliga: VfL Rastede II - Vareler TB (Sonntag, 17 Uhr, Grundschule Kleibrok). Im Nachbarschaftsduell beim Schlusslicht bekleiden die VTB Baskets die Favoritenrolle. „Wir haben das Hinspiel gewonnen und wollen natürlich den Schwung aus den letzten beiden Siegen mitnehmen“, erläutert Leistungsträger Jan Scherer. Zugleich hebt er aber warnend den Zeigefinger: „Wir dürfen die Rasteder auf keinen Fall unterschätzen. Die haben eine starke Truppe und viele Spiele nur sehr knapp verloren.“

Auch VTB-Spielertrainer Ünsal Kabuk geht von einer schweren und engen Partie im Ammerland aus, zumal die Vareler auf Henning Neumann verzichten müssen. Ansonsten dürften aber alle Spieler um Kapitän Hergen Sasse mit an Bord sein.

„Wir haben uns vorgenommen, die letzten beiden Partien der Saison noch zu gewinnen, um am Ende mit einem ausgeglichenen Verhältnis von acht Siegen und acht Niederlagen die teilweise doch recht holprig verlaufene Saison noch versöhnlich abzuschließen“, erklärt Scherer. Den Klassenerhalt haben die Vareler indes schon sicher.

Kreisliga, Playoffs: SG Cleverns-Sandel II - Bürgerfelder TB IV (Sonntag, 15.30 Uhr, Grundschule Cleverns). Auch die Clevernser Reserve bekommt es mit einem Team der BTB Royals aus Oldenburg zu tun. Auch wenn an der Tabellenspitze der Aufstiegsrunde der BV Bockhorn (14 Punkte) und die Edewecht Wattworms (12) die Meisterschaft unter sich ausmachen werden, peilt das Team um SG-Spielertrainer Alexander Martin nach dem 86:56-Kantersieg gegen den TV Hude das nächste Erfolgserlebnis an.

Zuletzt zeigten sich vor allem Eduard Geringer, Tim Lüken und Dominik Horn bestens aufgelegt. Gegen die Gäste vom BTB IV, die in den Playoffs erst zwei Punkte auf dem Konto haben, sind die gastgebenden Clevernser in der Favoritenrolle.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.