Heidmühle /Zetel Für die Sportkegler der SG Heidmühle/Zetel war nach einer von Verletzungen und unglücklichen Spielausgängen (statt 3:0 wurde dreimal nur mit 2:1 gewonnen) geprägten Saison der Abstieg in die Bezirksklasse nicht mehr zu vermeiden. Das Saisonfinale der Bezirksliga Weser-Ems wurde auf der Zwölf-Bahnen-Anlage im Landhaus Tapken in Sande ausgespielt. Die aus zwölf Teams bestehende Liga war komplett am Start, um den Staffelmeister und die Platzierten sowie den Sieger in der Einzelwertung zu ermitteln.

Die SG Wilhelmshaven I wurde am Ende mit 33:0 Punkten ungeschlagen Staffelmeister. Sie stellte in Neumeister auch den souveränen Sieger in der Einzelwertung.

Gegner der Friesländer war im letzten Spiel der Saison der Tabellenzweite KSC Hoykenkamp – eine vom Tabellenbild her kaum lösbare Aufgabe. Da die in der Tabelle unmittelbar vor ihnen platzierten Mannschaften aber bei einem Überraschungscoup durchaus noch erreichbar waren, setzten die SG-Spieler ungeahnte Kräfte frei. Schon Anstarter Manfred Lehde nahm seinem Gegner Volcker Gottschalk beim 867:828 39 Holz ab. Diese Führung baute Jan Quathamer gegen Gundolf Riesmüller beim 875:873 leicht um zwei Holz aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Heinz Frenzel spielte als dritter SG-Kegler 850:836 gegen Bernd Geisen, so dass der Vorsprung für die Friesländer bereits 55 Holz betrug. Doch es sollte noch einmal eng werden, weil Horst Bender bzw. nach seiner Auswechselung Holger Ennen mit 832:884 gegen Holger Anton unterlag. Am Spielende hatte die SG somit von 55 Holz nur noch drei Holz über. Das Spiel wurde somit mit 3424:3421 Holz und 2:1 Punkten gewonnen. Die Einzelwertung endete 18:18 unentschieden.

Das es letztlich für die SG trotzdem nicht mehr zum Klassenerhalt gereicht hat, lag an den Ergebnissen der anderen Spiele. Die SG belegte mit 9:24 Punkten und 173:224 Einzelwertungspunkten den letzten Tabellenplatz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.